Mercedes-Pilot Gary Paffett hatte auch auf dem Norisring kein Glück

DTM 2011

— 10.07.2011

Engel & Paffett: Chancen nutzen!

Gary Paffett und Maro Engel ziehen eine ähnliche Halbzeitbilanz: Guter Speed, große Chancen, aber zu wenige Punkte in den ersten fünf Rennen

Gary Paffett und Maro Engel waren in der ersten Hälfte der Saison nicht nur Markenkollegen, sondern auch Leidensgenossen. Beide Mercedes-Piloten hatten immer wieder deutliche Glanzlichter und gute Chancen, dennoch stehen auf dem jeweiligen Punktekonto nicht allzu viele Zähler. Paffett landete mehrfach im Aus, Engel geriet beispielsweise immer wieder mit seinem "speziellen Freund" Edoardo Mortara aneinander.

"Ich bin natürlich nicht zufrieden", gibt Paffett im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com' offen zu. Der Brite war als Titelkandidat in dei Saison gegangen, hat aber bisher nur neun Punkte geholt. "Es gab ganz gute Leistungen, aber auch einige schlechte. Der Speed hat nicht immer gestimmt. Am Norisring war ich eigentlich richtig schnell. Es hätte ein gutes Ergebnis werden können, aber es hat eben nicht geklappt. Wir müssen es besser machen - wir alle!"

Mit der älteren Variante der C-Klasse fuhr Engel in den ersten beiden Rennen der Saison drei Zähler ein - genauso viele wie 2010 insgesamt, ein guter Start ins Jahr also. Aber danach folgte eine anhaltende Durststrecke. "Ich glaube, unsere Performance war gut. Wir sollten und müssten um einiges mehr Punkte haben. Wir hätten es am Norisring sicher verdient gehabt. Jetzt muss man die nächsten Chancen nutzen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Die BMW-Designs für die DTM 2017

News

So sehen die DTM-Audi der Saison 2017 aus

News

DTM-Saison 2017: Die neuen Fahrzeug-Designs von Mercedes

News

DTM 2017: Neues Rennformat mit zwei gleichwertigen Rennen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung