Spaßvogel: Augusto Farfus bricht viel gute Laune mit in die DTM

DTM 2011

— 28.07.2011

Priaulx und Farfus pauken für die DTM

Andy Priaulx und Augusto Farfus bereiten sich an meheren Fronten auf ihren DTM-Einstieg vor: "Ein Wettbewerb: Wer spricht das schlechtere Deutsch?"

Im Rahmen der Präsentation im Münchener Olympiastadion hat BMW das bestätigt, was seit vielen Monaten ein offenes Geheimnis war: Andy Priaulx und Augusto Farfus werden zwei der insgesamt sechs BMW M3 DTM in der Saison 2012 steuern. Die beiden Werkspiloten bilden gemeinsam das Team RBM, das in Belgien von Bart Mampaey betreut wird. Farfus war zudem jener Fahrer, der den neuen Wagen in Oschersleben erstmals öffentlich testen durfte.

Neben dem Aufbau von Team und Strukturen sowie der Testarbeit stehen für den Brasilianer und dessen britischen Kollegen besondere Unterrichtsstunden auf dem Programm. Die beiden BMW Piloten pauken derzeit intensiv Deutsch. "Wenn ich in Monaco bin, dann gibt es immer Einzelunterricht. Es ist verdammt schwierig. Es ist sicherlich leichter für mich, das Auto schnell zu bewegen", sagt Farfus über seine ersten Lektionen.

"Portugiesisch ist meine Muttersprache, ich kann aber auch etwas Spanisch, Französisch und Italienisch, denn die romanischen Sprachen fallen mir leicht", sagt der Brasilianer. "Englisch kann ich auch etwas, aber Deutsch ist so ganz anders. Ich finde es aus genau diesem Grund sehr schön, aber gleichzeitig muss ich zugeben, dass es wirklich schwierig zu lernen ist. Vor allem jetzt, wo ich nach der Geburt meiner kleinen Tochter noch weniger Zeit habe."

"Wir sind nicht dazu verpflichtet, aber für mich ist das irgendwie selbstverständlich. Wir teilen so viele intensive Momente mit dem Team und mit BMW. Da ist es toll, wenn man den deutschen Kollegen auch mal etwas auf Deutsch sagen kann", meint Farfus. Kollege Priaulx fügt kopfnickend hinzu: "Sehe ich genauso. Es hat ganz einfach auch etwas mit Respekt vor den Leuten im Team zu tun."

"Wenn Augusto mit mir Deutsch spricht, dann klingt es für mich wie Chinesisch", lacht der Brite von den Kanalinseln. Farfus stimmt ins Gelächter ein: "Er sagt manchmal zu mir: 'Komm, sprich Deutsch mit mir'. Manchmal entgegne ich dann: 'Das war doch gerade auf Deutsch'. Wir haben haben eine Art Wettbewerb: Wer spricht das schlechteste Deutsch. Wir geben uns Zeit bis 2020."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

News

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.