Timo Scheider möchte irgendwann einmal in Le Mans den Gesamtsieg bejubeln

DTM 2011

— 11.08.2011

Scheider: DTM hat Vorrang, Le Mans ist Fernziel

Audi-Fahrer Timo Scheider kann sich ein Engagement auf der Langstrecke sehr gut vorstellen, gibt sich dafür aber noch ein paar Jahre lang Zeit

Der ehemalige DTM-Champion Timo Scheider möchte sich in den kommenden Wochen und Monaten voll und ganz auf seine Aufgabe in dieser Meisterschaft konzentrieren und sich nicht von anderen Rennprojekten aus dem Konzept bringen lassen. Früher oder später würde der 32-Jährige aber nur zu gerne versuchen, auch auf der Langstrecke zu großen Erfolgen zu fahren - am liebsten in Le Mans.

Dies ist derzeit allerdings nur ein Fernziel, wie Scheider klarstellt. "Mein Hauptaugenmerk gilt nach wie vor der DTM. Speziell, wo doch bald neue Regeln und neue Fahrzeuge eingeführt werden", wird der Audi-Fahrer von 'Autosport' zitiert. "Es wird noch etwas Zeit ins Land gehen, bevor ich mich mit Le Mans befassen werde - vielleicht fünf Jahre. Dieses Rennen möchte ich unbedingt mal gewinnen."

Er habe in der Vergangenheit bereits einige Erfolge auf der Langstrecke errungen und wolle seinen Triumphen in Spa-Francorchamps und am Nürburgring liebend gerne noch weitere Rennerfolge bei 24-Stunde-Events hinzufügen. "Mir fehlen auf dieser Liste nur noch die beiden anderen großen Rennen in Le Mans und Daytona", erklärt Scheider. Die DTM hat zunächst aber klar den Vorrang.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

DTM Finale Hockenheim 2017: Der komplette Zeitplan

News

Vorboten aus Japan: Lexus/Nissan kommen nach Hockenheim!

News

Kovalainen holt Super-GT-Keule heraus: "Da geht mehr!"

News

DTM-Finale 2017: Rene Rast ist DTM-Champion 2017!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung