Die Indy-Variante des Kurses ist nicht einmal zwei Kilometer lang

DTM 2011

— 17.08.2011

Mercedes-Briten freuen sich auf Brands Hatch

Für den kommenden DTM-Lauf in Brands Hatch haben sich vor allem die britischen Mercedes-Piloten viel vorgenommen

Nach einer langen Sommerpause wird die DTM ihren sechsten von zehn Saisonläufen am ersten Septemberwochenende in Brands Hatch erleben. Nach den Rennen in Zandvoort und Spielberg gastert die DTM zum dritten Mal in diesem Jahr außerhalb von Deutschland. Die Indy-Variante der britischen Traditionsstrecke ist eine große Herausforderung. 98 Runden müssen absolviert werden.

"Es wäre schön, wenn wir dort ein gutes Rennen fahren könnten", sagt Mercedes-Star David Coulthard. "Es ist nicht ganz mein Heimrennen, aber meine Eltern werden dort sein. Es wird ein nettes Familienwochenende." Während der Schotte Nestwärme sucht, will Jamie Green am liebsten sportlich ein Glanzlicht setzen. "Brands ist meine Heimstrecke und dort habe ich noch nie gewonnen", so der Brite.

"Vielleicht kann ich meinen ersten Saisonsieg und meinen ersten Heimsieg feiern. Das wäre sehr schön", erklärt Green vor dem Heimspiel. "Mein Heimpublikum, und ich habe viele Freunde dort - das ist immer gut. Die Strecke gefällt mir auch", sagt Gary Paffett. "Es ist eine schwierige Strecke, da ist das Setup enorm wichtig. Ich habe dort schon ganz gute Ergebnisse geholt. Ich habe dort aber noch nicht gewonnen und war noch nicht auf dem Podium. Das peile ich an."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

"Das endet im Chaos": Glock fordert Aufklärung über SC-Start

News

DTM-Live-Ticker Hockenheim: Der Sonntag in der Chronologie

News

DTM Lausitzring: Die Highlights aus Rennen 1

News

DTM Lausitzring: Die Highlights aus Rennen 2

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung