Gute Aussichten: Timo Scheider wll seinen dritten Oscherleben-Sieg

DTM 2011

— 09.09.2011

Oschersleben: Abt will den Sieg

Die Abt-Piloten wollen die Stärken des Audi A4 auf der Strecke in Oschersleben ausspielen - Hans-Jürgen Abt: "Jetzt kommt die heiße Phase der Meisterschaft"

Audi fünf, Mercedes-Benz zwei. Die Zwischenbilanz in der DTM 2011 nach sieben von zehn Rennen spricht eine deutliche Sprache. Und mit der Motorsport Arena Oschersleben steht vom 16. bis 18. September eine Rennstrecke auf dem Programm, die Audi in den vergangenen Jahren besonders gut lag. Vier der letzten sieben DTM-Rennen hat die Marke mit den vier Ringen seit dem werksseitigen Comeback im Jahr 2004 in Oschersleben gewonnen. Fünfmal startete ein Audi A4 DTM vom besten Startplatz und schon viermal gehörte die erste Startreihe ganz allein den Ingolstädtern.

Es wird auch in Oschersleben darauf ankommen, wie zuletzt in Brands Hatch möglichst viele Audi A4 DTM vor Bruno Spengler zu platzieren. Da trifft es sich gut, dass auch Martin Tomczyks Markenkollegen Oschersleben gerne mögen - allen voran Timo Scheider, der 2008 und 2009 in der Motorsport Arena siegte und 2010 einen möglichen Hattrick nur durch einen Reifenschaden verpasste. Auch seine Teamkollegen von Abt, Mattias Ekström und Mike Rockenfeller, standen in Oschersleben in der DTM schon auf dem Podium. Und auch Oliver Jarvis und Miguel Molina mögen den Kurs.

"An Oschersleben haben wir gute Erinnerungen. Aber jetzt kommt die heiße Phase im Titelkampf", sagt Teamchef Hans-Jürgen Abt. "Wir werden versuchen, Martin Tomczyk nach besten Kräften zu unterstützen. Es wäre ein historisches Thema, wenn ein Fahrer eines Vorjahreswagens die Meisterschaft gewinnen könnte. Das Team wird alles tun, um in der Magdeburger Börde die Leistungen wieder so abzurufen wie in Brands Hatch."

"In Oschersleben hatte ich schon gute, aber auch einige schlechte Rennen", meint Mattias Ekström. "Ich will in diesem Jahr einfach ein rundes Wochenende erleben und meine maximale Leistung zeigen. Ob es ein Podium, ein Sieg oder nur ein Ergebnis unter den ersten fünf wird, müssen wir abwarten. Ich bleibe bescheiden. Zu oft wechselten sich glückliche Gefühle und Enttäuschung schon ab. Ich hoffe, von Freitag bis Sonntag ein fehlerfreies Wochenende zu erleben und eine Spitzenleistung zeigen zu können."

"Ich versuche, wie in Brands Hatch ein gutes Qualifying zu fahren", erklärt Mike Rockenfeller, der in Großbritannien seine erste DTM-Pole-Position erringen konnte. "Wenn es geht, will ich ganz nach vorne kommen. Und dann ist mein Ziel, das Rennen zu gewinnen. Technisch ist der Kurs sehr anspruchsvoll. Ich mag die Strecke und war dort auch schon erfolgreich. Wir werden bestimmt wieder ganz enge Abstände haben."

"Mit Oschersleben verbinde ich die meisten Emotionen meiner DTM-Karriere", so Timo Scheider. "Der erste DTM-Sieg wird immer etwas Besonderes bleiben. Im gleichen Jahr folgte dann auch der erste Meistertitel. Deshalb ist es etwas ganz Spezielles. Ich mag Oschersleben wirklich sehr gerne, auch wenn ich keinen bestimmten Grund dafür nennen kann. Ich fühle mich auf dieser Strecke von der ersten Kurve an wohl. Ich weiß rasch, wo der Grenzbereich des Autos ist und muss mich nicht erst herantasten. Ich reise mit einem sehr positiven Gefühl an."

Fotoquelle: ITR

Weitere DTM Themen

News

Timo Scheider: "Man muss Angst um die DTM haben"

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

DTM 2016: Die Top 10 Crashes

News

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.