Filipe Albuquerque (hellblauer Audi) musste viele Gegner überholen

DTM 2011

— 06.09.2011

Albuquerque mit starker Aufholjagd in Brands Hatch

Nach dem Zwischenfall im Qualifying musste Filipe Albuquerque als Letzter in Brands Hatch starten - Auf der nassen Fahrbahn zeigte der Audi-Pilot dann eine Aufholjagd

DTM-Neuling Filipe Albuquerque zeigte in Brands Hatch ein starkes Rennen, blieb aber unbelohnt. Der Audi-Pilot musste nach seinem Ausrutscher im Qualifying als Letzter starten. Im Regen nutzte der Portugiese die rutschigen Verhltnisse perfekt und berholte Gegner um Gegner. Die Zielflagge sah der Audi-Pilot mit einer Runde Rckstand als Elfter. Nicht nur Albuquerque zeigte das Potenzial des Rosberg-Audi auf, sondern auch sein Teamkollege Edoardo Mortara, der als Dritter auf das Podest fuhr.

"Das war ein toller Tag. Schon der Start von Edo war sensationell", freut sich Arno Zensen, der Teamchef der Rosberg-Truppe. "Er ist ein ganz prima Rennen gefahren. Wir hatten sehr gute Stopps, die Strategie passte. Ich bin happy. Auch Filipe fuhr von Platz 18 fast bis unter die ersten Zehn vor. So kann es weitergehen. Gratulation an Martin Tomczyk - klasse!"

Albuquerque hatte Spa bei seiner Aufholjagd. "Ich bin als Letzter gestartet, der Start lief gut. Der Regen war fr mich gut. Anfangs habe ich etwas gekmpft, dann lief es besser. Ich konnte an Susie und Renger vorbei. Wenn man bedenkt, dass ich von Platz 18 kam, ist Platz elf gut. Es war ein gutes Rennen. Schade, dass ich im Qualifying den Ausrutscher hatte."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Best of Ekstrm 2017: "Ekis" coolste Sprche

News

DTM mit groem Potenzial: Kommt irgendwann eine WM?

News

Privatteams in der DTM: Wie soll das gehen?

News

Gass: DTM-Ende wre "Schlag fr deutschen Motorsport"

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen