In der kommenden Woche in Monteblanco wird auch Martin Tomczyk testen

DTM 2011

— 30.11.2011

Tomczyk sieht Kollegen "auf Augenhöhe"

BMW Neuzugang Martin Tomczyk erwartet die DTM-Neulinge Andy Priaulx und Augusto Farfus als starke Markenkollegen: "Die lernen schnell"

Martin Tomczyk hat nach elf Jahren in Diensten von Audi eine neue Herausforderung gesucht und sie bei BMW gefunden. Der amtierende DTM-Champion bringt die Startnummer eins mit zu den Münchenern und möchte die Krone sehr gern verteidigen. "Das wird schwierig, ganz klar. Aber wir wollen vom ersten Rennen an konkurrenzfähig sein und vorne mitfahren können", so der prominente Neuzugang von BMW, der in der kommenden Woche erstmals einen Test im BMW M3 DTM absolvieren wird.

"Wir haben uns unterhalten. Aus Unterhaltungen sind Verhandlungen geworden und wir konnten relativ schnell zu einem Abschluss kommen", erklärt BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt die Anbahnung des großen Deals. "Ich freue mich darauf, bald mit allen sechs Piloten zusammenarbeiten zu dürfen." Neben Tomczyk sind bislang Andy Priaulx, Augusto Farfus und der bisherige Mercedes-Toppilot Bruno Spengler für die Saison 2012 bestätigt.

"Dass auch Bruno mit bei BMW ist, verspricht eine tolle Kombination. Ich komme mit ihm sehr gut klar", sagt Tomczyk über die interessante Zusammenführung von zwei Rivalen der vergangenen Jahre. "Wir hatten in diesem Jahr tolle, harte und faire Zweikämpfe. Ich kenne Bruno schon sehr lange. Ich freue mich, mit ihm und anderen gemeinsam als schlagkräftiges Sextett antreten zu dürfen." Tomczyk rechnet nicht nur mit harten internen Fights gegen Spengler, sondern traut auch seinen anderen Kollegen viel zu.

"Andy und Augusto sind schnelle und sehr gute Fahrer. Die werden sich ganz schnell auf die DTM einstellen können, sodass wir alle etwa auf Augenhöhe agieren", meint der DTM-Meister. "Das sind hochprofessionelle Jungs, die schnell lernen wollen. Das ist das Ziel meiner neuen Teamkollegen." Wer wird die zwei weiteren freien Plätze besetzen? Die aussichtsreichsten Kandidaten heißen Dirk Werner, Joey Hand, Dirk Müller, Romain Grosjean und Richie Stanaway.

Die DTM-Fans sehen BMW bezüglich des Fahrerkaders schon jetzt bestens aufgestellt. Im Rahmen einer Umfrage auf 'Motorsport-Total.com' erklärten 66,18 Prozent der fast 1.500 Teilnehmer, dass BMW den besten Kader für die Saison 2012 habe. Die Audi-Fahrerbesetzung schätzen 24,44 Prozent als die beste ein, die Mercedes-Aufstellung (9,38 Prozent) kam dabei am schlechtesten weg. "Dass Martin geht, tut weh", wird Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich vom 'Donaukurier' zitiert.

"Aber wenn ich überlegen muss, wen ich 2012 in der DTM einsetze, fällt die Entscheidung nun noch ein wenig leichter", sagt Ullrich. Der Audi-Kader wird offenbar aus sieben der bisherigen neun DTM-Piloten bestehen: Tomczyk ist bei BMW, Oliver Jarvis wird wohl auf die Langstrecke gehen. "Meine bisherigen Kollegen werden nächstes Jahr Gegner sein. Ich weiß zumindest, wie die ticken. Ich weiß wohl jeden Fahrer im DTM-Feld gut einzuschätzen. Ich freue mich auf diese Duelle auf der Rennstrecke", so Tomczyks Ansage.

Fotoquelle: BMW

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.