Laurens Vanthoor sammelte in Monteblanco erste Erfahrungen in der DTM

DTM 2011

— 20.12.2011

Vanthoor nach Audi-Testeinsatz begeistert

Auch Formel-3-Pilot Laurens Vanthoor hat erstmals in die DTM schnuppern dürfen: Mit Audi bei Testfahrten im spanischen Monteblanco im A4 DTM

Audi hat sein Versprechen eingelöst und die besten Piloten der Formel-3-Euroserie, die 2011 mit einem VW-Motor im Heck unterwegs waren, im DTM-Auto testen lassen. Neben Daniel Abt durfte somit auch Laurens Vanthoor im Audi A4 DTM von 2011 sitzen. Der Belgier zeigte sich nach seinem zweitägigen Einsatz in Monteblanco begeistert. "Am beeindruckendsten war die Sitzposition", hält der Youngster auf 'RaceXpress.com' fest.

"Es ist zwar wie im normalen Audi A4, aber man sitzt quasi auf der Rückbank und extrem tief. Die Sicht ist ganz anders als im Formelauto, man kann die Räder gar nicht sehen", erklärt Vanthoor. Daher sei es zunächst schwierig gewesen, das Limit des Fahrzeuges genau auszuloten. "Es gibt viel Leistung und guten Abtrieb. Es ist ähnlich wie in der Formel 3, wo auch der Abtrieb eine wichtige Rolle spielt. Man muss die Reifennutzung genau im Auge behalten und darf nicht herumrutschen."

Audi hat zwar im DTM-Kader für 2012 wohl keinen Platz mehr offen, dennoch gestalteten die Ingolstädter die Rookietests wie eine konkrete Sichtung. Alle Youngster spulten das gleiche Programm ab, um vergleichbare Ergebnisse zu erhalten. "Wir fuhren alle im gleichen Auto", berichtet Vanthoor. "Am ersten Tag haben wir jeweils zwei Runs mit alten Reifen über fünf bis sieben Runden gefahren, anschließend gab es drei Runden auf frischen Pneus."

"Auch am zweiten Tag fuhren wir zunächst einen kurzen Run auf alten Reifen, danach gab es frisches Gummi. Es folgte zum Abschluss ein Longrun über 15 Runden. Zwischendurch gaben wir immer unser Feedback an die Ingenieure", bilanziert der Belgier. "Meine Rundenzeiten waren gut, aber mir fehlt der Vergleich. Die Rundenzeiten der anderen Fahrer kenne ich nicht. Fakt ist, dass Audi mit meiner Arbeit zufrieden war. Man hat immer das Gefühl, man hätte es noch etwas besser machen können, aber auf Grundlage der wenigen Erfahrung und wenigen Kilometer bin ich glücklich."

Fotoquelle: xbp.cc

Weitere DTM Themen

News

Von Stuttgart bis München: Die Top 10 DTM-Spezialdesigns

News

Fotostrecke: DTM-Rennsieger mit verschiedenen Marken

News

Das ist der neue DTM-Audi im Detail

News

Weltpremiere in Genf: Der neue Audi RS 5 DTM

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung