DTM 2011: Die Audi-Renner

Bilder: DTM-Audi A4 2011 Bilder: DTM-Audi A4 2011

DTM 2011: Die Audi-Renner

— 05.04.2011

Audi zeigt DTM-Boliden

In der DTM-Saison 2011 leuchten die neun Audi A4 DTM in acht verschiedenen Grundfarben. Hauptsponsor des Teams um Timo Scheider ist ab sofort das Magazin AUTO TEST.

Rechtzeitig zur offiziellen Saisonpräsentation am 10. April 2011 in Wiesbaden hat Audi seine Fahrzeugdesigns für die DTM 2011 enthüllt. Die Fans dürfen sich auf ein buntes Starterfeld freuen, denn die neun Audi A4 DTM präsentieren sich in acht verschiedenen Grundfarben von Weiß bis leuchtend Gelb. Bei Testfahrten auf dem EuroSpeedway Lausitz sind die Audi A4 DTM bereits in ihren neuen Outfits im Einsatz. Umgewöhnen müssen sich die Fans bei Timo Scheider: Der DTM-Champion der Jahre 2008 und 2009 startet erstmals seit seinem Wechsel zu Audi nicht mit einem schwarzen Audi A4 DTM. Das Fahrzeug des Wahl-Österreichers trägt die Grundfarbe Weiß.

AUTO TEST ist Sponsor von Timo Scheider

Timo Scheider startet erstmals seit seinem Wechsel zu Audi nicht mit einem schwarzen Audi A4 DTM – diesmal ist das Auto weiß.

Hauptsponsor des Teams um Timo Scheider ist AUTO TEST, der Kaufberater von AUTO BILD. Außerdem sind Game-Boy-Erfinder Nintendo und Audi Top Service auf Scheiders A4 vertreten. Scheiders Teamkollege im Audi Sport Team Abt, so der offizielle Bewerbername, ist auch in der Saison 2011 Oliver Jarvis. Der Brite darf sich ebenfalls an einen neuen Look gewöhnen: Sein Audi A4 DTM ist rot und wirbt für die High-Performance-Produkte der AUDI AG und die Audi Bank.

Noch mehr Motorsport-News

Da geht die Post ab: Mike Rockenfeller fährt einen Audi A4 DTM im klassischen Gelb der Deutschen Post AG.

In der gewohnten blauen Grundfarbe der Marke Red Bull geht Mattias Ekström, DTM-Champion der Jahre 2004 und 2007, an den Start. Sein neuer Teamkollege im Audi Sport Team Abt Sportsline, Mike Rockenfeller, erhält einen Audi A4 DTM im klassischen Gelb der Deutschen Post AG, die auf dem Fahrzeug des amtierenden Le-Mans-Siegers für den E-POSTBRIEF wirbt.  Mit einem besonders auffälligen Design tritt Martin Tomczyk für das Audi Sport Team Phoenix an: Der A4 des in der Schweiz lebenden Rosenheimers ist vorne leuchtend gelb und hinten grün gestaltet – die Farben der Schaeffler-Produktmarken LuK und INA. Tomczyks neue Teamkollegin Rahel Frey pilotiert einen goldfarbenen Audi A4 DTM, den das Logo der Frauenzeitschrift "Glamour" ziert.
Mit zwei bekannten und markanten Designs treten die beiden DTM-Neulinge Filipe Albuquerque und Edoardo Mortara im Audi Sport Team Rosberg an. Albuquerque pilotiert einen Audi A4 DTM im Hellblau der Fernsehzeitschrift "TV Movie", Mortara einen schwarzen A4 im Look des Männermagazins "Playboy".

Miguel Molina, 2010 bester Neueinsteiger in der DTM, ist neues Mitglied des Red Bull-Junior-Teams. Abgesehen von gelben Zusatzfarben sieht der A4 DTM des Spaniers genauso aus wie das Fahrzeug von Mattias Ekström (rote Zusatzfarben). Damit sind erstmals seit 2008 wieder zwei Audi A4 DTM im typischen blauen Red Bull-Design am Start.

"Mit der Zeitschrift AUTO TEST und der Deutschen Post ist es uns gelungen, zwei starke neue Partner für unser DTM-Engagement zu gewinnen", erklärt Audi-Motorsportchef Wolfgang Ullrich. "Zudem sind viele unserer bewährten Partner wie Red Bull und die Schaeffler-Gruppe weiter an Bord. Das spricht für die Marke Audi und die DTM. Und dass wir einen sehr bunten Farbenmix mit gut zu unterscheidenden Fahrzeugen an den Start bringen, dürfte alle Fans und vor allem auch die Fernsehzuschauer freuen."

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.