Die DTM wird trotz der Querelen am Nürburgring fahren können

DTM 2012

— 27.03.2012

DTM-Rennen am Nürburgring gesichert

Trotz der kurzfristigen Kündigung des Pachtvertrages mit der Nürburgring Automotive GmbH (NAG) ist das DTM-Rennen 2012 in der Eifel nicht gefährdet

Am Nürburgring haben die Aufräumarbeiten nach dem millionenschweren Debakel beim Ausbau begonnen. Im Zuge der Aufarbeitung der Vorgänge der vergangenen Jahre kündigte das Land Rheinland-Pfalz als Mehrheitseigner der Anlage den Pachtvertrag mit der Betriebsgesellschaft Nürburgring Automotive GmbH (NAG). Seit Anfang März haben die NAG-Bosse Jörg Lindner und Kai Richter eine Räumungsklage auf dem Tisch. Diese bedeutet, dass die Gesellschaft keinen Zugriff mehr auf die Strecke hat.

Die Kündigung des ursprünglch bis 2040 laufenden Pachtvertrages wird von Lindner und Richter zwar angefochten, aber bis es entweder zu einer außergerichtlichen Einigung oder zu einem langwierigen juristischen Verfahren kommt, ist der Rennsportbetrieb in der Eifel teils in einer Art Schwebezustand. Der Grund: Viele Serien haben ihre Verträge über die Ausrichtung von Rennen mit der NAG geschlossen, die nun aber nicht mehr auf den Nürburgring zugreifen kann.

Das Problem besteht nicht nur in der Formel 1, wo sich Bernie Ecclestone schnell neue Verhandlungen um die Austragung weiterer Grands Prix ab 2013 wünscht, sondern auch in der DTM. Die Dachorganisation ITR hat ihren Vertrag über die Rennen am Nürburgring ebenfalls mit der Betriebsgesellschaft NAG geschlossen. Auf Nachfrage von 'Motorsport-Total.com' heißt es, dass dieser Vertrag nach wie vor Gültigkeit besitze.

Die DTM-Organisatoren gehen davon aus, dass es keine Probleme mit der Ausrichtung des geplanten Laufs am dritten August-Wochenende geben wird. "Dem Rennen steht nichts im Wege", heißt es offiziell aus Wiesbaden, wo die ITR ihren Sitz hat. Für den Fall, dass die NAG tatsächlich keinen Zugriff auf die Strecke hat, habe man die Zusicherung seitens der Besitzgesellschaft Nürburgring GmbH (90 Prozent Land Rheinland-Pfalz; zehn Prozent Landkreis Ahrweiler), dass der DTM-Lauf stattfinden könne.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

DTM 2016: Die Top 10 Crashes

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

News

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.