Roberto Merhi war am Samstag nicht zufrieden: Startplatz 21 beim Debüt

DTM 2012

— 28.04.2012

Persson-Mercedes: Potenzial nicht ausgeschöpft

DTM-Neuling Roberto Merhi und seine Persson-Teamkollegin Susie Wolff qualifizieren sich in Hockenheim für die Plätze 20 und 21

Persson-Mercedes startet nicht wie gewünscht in die neue DTM-Saison. Roberto Merhi und seine Teamkollegin Susie Wolff haben am Sonntag von den Startplätzen 20 und 21 viel Arbeit vor sich, wenn sie in die Punkte fahren möchten. "Im Qualifying herrschten andere Temperaturen als noch während des Trainings am Freitag. Ich hatte leichte Schwierigkeiten, mich schnell daran anzupassen", sagt der junge Spanier.

"Mit dem Setup meines Autos war ich nicht ganz zufrieden, daran werden wir noch arbeiten. Jetzt hoffe ich auf ein gutes Resultat in meinem ersten Rennen in der DTM", erklärt Merhi, der als amtierender Champion der Formel-3-Euroserie in die DTM wechselte. Der Spanier ist einer von drei Mercedes-Piloten im Juniorkader, den die Stuttgarter zum Jahr 2012 wieder aufleben ließen.

"Mit dem 21. Startplatz bin ich natürlich nicht zufrieden", kommentiert Susie Wolff. "Beim ersten Qualifying der neuen DTM-Saison hatte ich mir ein wesentlich besseres Resultat erhofft. Das Auto hat sehr viel Potenzial, aber dieses müssen wir noch herauskitzeln. Es wird nicht einfach, im Rennen weit nach vorne zu fahren, aber ich werde mein Bestes geben."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Knalleffekt: Mercedes steigt Ende 2018 aus der DTM aus!

News

Mercedes-DTM-Ausstieg: Wie geht es 2019 mit der DTM weiter?

News

Reaktionen auf den Mercedes-DTM-Ausstieg

News

DTM 2019: Bahn frei für den Zweiliter-Turbomotor

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung