Susie Wolff arbeitete sich im Rennen von Rang 21 auf zwölf vor

DTM 2012

— 29.04.2012

Persson-Mercedes: Knapp an den Punkten vorbei

Susie Wolff schaffte es sich auf Rang zwölf vorzuarbeiten - Für Roberto Merhi konnte das Rennen nicht beenden

Das Team Persson hätte sich seinen Saisonstart sicherlich etwas erfolgreicher gewünscht. DTM-Neuling Roberto Merhi fiel kurz vor Schluss aus und Susie Wolff erreichte immerhin den zwölften Rang. Merhi war vor allem ein Opfer der harten Herangehensweise in den ersten Runden.

Wolff war von der 21. und damit vorletzten Position aus ins Rennen gegangen. Die Schottin profitierte allerdings von den zahlreichen Ausfällen und Rempeleien zu Beginn des Rennens, die sie nach vorne spülten. "Mein Rennen war natürlich durch meine Startposition gewissermaßen vorbestimmt, aber ein zwölfter Platz ist aus der letzten Reihe kein schlechtes Resultat", zeigt sie sich dennoch zufrieden.

Für Merhi war das Rennen, wie für einige andere auch, quasi nach den ersten Runden schon gelaufen. "Leider hatte ich nicht den besten Start in mein erstes DTM-Rennen. Nach fünf Runden kam noch eine Kollision mit zwei anderen Autos hinzu", fasst der Spanier zusammen. "Danach war mein Auto beschädigt und ich konnte die Pace nicht mehr mitgehen." In Runde 38 gab er schließlich auf.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Vielbeachteter DTM-Showauftritt beim Super-GT-Finale in Japan

News

Spitzen aus Japan: "Ausgerechnet Mercedes geht jetzt ..."

News

Audi-Fahrer 2018: DTM-Champion Rast noch ohne Vertrag

News

DTM-Kalender 2018: Kein Rennen auf dem Salzburgring

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung