Martin Tomczyk startet erfolgreich ins zweite Rennwochenende

DTM 2012

— 04.05.2012

Erstes Freies Training: Tomczyk Schnellster

BMW zeigt sich beim Auftakt auf dem Lausitzring gleich mit zwei Fahrzeugen an der Spitze - Spitzengruppe erneut sehr eng beisammen

Das erste Freie Training der DTM auf dem Lausitzring konnte Martin Tomczyk im BMW fr sich entscheiden. Der amtierende Meister sicherte sich mit einer Zeit von 1:20.118 Minuten den ersten Platz, dicht gefolgt von seinem Markenkollegen Joey Hand, der sich kurz vor Schluss nach vorne schob und nur 0,017 Sekunden langsamer war. Auch Mattias Ekstrm auf Platz drei war in Schlagdistanz - dem Audi-Piloten fehlten nur 0,024 Sekunden auf den Spitzenreiter. Christian Vietoris auf Position vier zeichnete sich als schnellster Mercedes-Mann aus.

Auch David Coulthard war wieder vorne dabei. Er platzierte seinen Mercedes auf dem fnften Rang vor Audi-Pilot Miguel Molina. Augusto Farfus im BMW beendete das erste Freie Training auf Platz sieben vor Roberto Merhi (Mercedes) und Filipe Albuquerque (Audi). Timo Scheider schaffte im Audi gerade noch den Sprung in die Top 10.

Die beiden Hockenheim-Doppelsieger Gary Paffett und Jamie Green (beide Mercedes) landeten auf den Positionen zwlf und 13, hatten aber weniger als drei Zehntelsekunden Rckstand. Stark unterwegs: Mercedes-Lady Susie Wolff auf dem 16. Rang, 0,389 Sekunden hinter der Spitze, aber drei Zehntelsekunden vor Markenkollege Ralf Schumacher. Die zweite Frau im DTM-Feld, Rahel Frey (Audi), wurde 22. und Letzte.

In der ersten Hlfte des durch eine zehnmintige Pause unterbrochenen Trainings hatten die Audis noch eindeutig die Nase vorne. Erst auf dem fnften Rang tauchte die Konkurrenz auf. Doch in den letzten 20 Minuten mischte sich die Spitze der Zeitenliste krftig durch. Sogar die Mercedes, die sich normalerweise am Freitag stark zurckhalten, zeigten sich pltzlich in der Spitzengruppe.

Eine groe Rolle wird an diesem Wochenende wohl auch das Wetter spielen. Heute war es noch trocken und auch die Sonne kam immer wieder durch die Wolken. Doch fr Samstag und Sonntag sagen die Prognosen khlere Temperaturen und Regen voraus. Allerdings gibt es zum Zeitpunkt des einsetzenden Regens noch unterschiedliche Meinungen. Hankook hat immerhin nach den zahlreichen Regenrennen im vergangenen Jahr fr diese Saison an den Reigenreifen weiter gefeilt.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

DTM Finale Hockenheim 2017: Der komplette Zeitplan

News

Vorboten aus Japan: Lexus/Nissan kommen nach Hockenheim!

News

Kovalainen holt Super-GT-Keule heraus: "Da geht mehr!"

News

DTM-Finale 2017: Rene Rast ist DTM-Champion 2017!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung