Bruno Spengler fuhr die erste BMW-Pole seit 20 Jahren ein

DTM 2012

— 05.05.2012

Bayerischer Hammer in der Lausitz: Doppel-Pole für BMW!

Bruno Spengler steht beim zweiten DTM-Rennen der Saison 2012 auf Startplatz eins - Augusto Farufs Zweiter, dann Gary Paffett und Mike Rockenfeller

Es war die erste Pole-Position für BMW in der DTM seit dem 17. Juni 1992. "Ein geiler Tag für uns", jubelt Bruno Spengler, der mit einer Rundenzeit von 1:18.777 Minuten im vierten Qualifikationsabschnitt für die Überraschung sorgte. "Ein unbeschreibliches Gefühl. Ich habe nur daran gedacht, sechs Autos rennfertig zu bekommen. Ein fantastischer Job", freut sich auch Jens Marquardt, der nach dem Kleinholz von Hockenheim um die Renntauglichkeit seiner M3 besorgt war. Der BMW-Motorsportdirektor ist überwältigt: "Im zweiten Rennen ist das der Hammer. Ein Dankeschön an die ganze Mannschaft."

Der Coup ist eine Sensation, denn hinter dem Kanadier steht mit Augusto Farfus ein weiterer Münchener. "Im vierten Abschnitt hatte ich einen kleinen Fehler in der ersten Kurve, der mich die Pole-Position gekostet hat. Ich bin trotzdem überglücklich", so der Ex-WTCC-Star, der sich um knapp vier Hundertstelsekunden geschlagen geben musste. Noch in den Abschnitten zwei und drei hatte der Südamerikaner für Bestzeiten gesorgt.

"Augusto hat gezeigt, wie viel Feuer in einem Brasilianer steckt", schmunzelt Jens Marquardt, der seinem Piloten noch am Mittag mit auf den Weg gegeben hatte: "Wenn du kein Esel bist fährst du das nach Hause." Farfus antwortet nach bestandener Feuerprobe: "Ich kämpfe wie ein Pferd."

Auf Position drei rangiert Hockenheim-Sieger Gary Paffet als bester Mercedes-Fahrer, dahinter stellte Mike Rockenfeller den besten Audi A5 ab. Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug war von der starken BMW-Performance nicht überrascht: "Wir fangen schließlich alle mit einer neuen Formel an." Große Namen, allen voran aus dem Audi-Lager, hatten nach dem dritten Abschnitt Feierabend: Shootingstar Edoardo Mortara scheiterte um fünf Hunderstelsekunden am Einzelzeitfahren.

Der hoch gehandelte Mattias Ekström wurde nur Achter und ärgert sich: "Das Auto war perfekt. Ich war zwei Mal zu früh auf der Bremse. Heute lag es mehr am Fahrer als am Wagen." Der Schwede steht damit in der Startaufstellung am Sonntag vor den Markenkollegen Miguel Molina (9.) und Adrien Tambay (10.). Auch der Auftakt-Zweite Jaime Green musste als Sechster die Segel streichen. "Dafür, dass wir im Qualifying nicht die Allerstärksten sind, haben wir uns wacker geschlagen", resümiert Haug, nachdem nur zwei Mercedes unter den Top 10 stehen - und wieder sind es die beiden Briten mit dem Stern. Martin Tomczyk macht als Siebter das vorgezogene Oktoberfest in der Lausitz perfekt.

Der zweite Abschnitt hielt einige Überraschungen parat: Doppelmeister Timo Scheider (12.) und der noch in Hockenheim so starke Mercedes-Youngster Christian Vietoris (16.) schieden aus. "Im ersten Abschnitt war die Vorderachse nicht gut genug, das Auto in den Kurven richtig zu positionieren. Shit happens", sagt Scheider.

Ein schlechter Tag war es auch für die ehemaligen Formel-1-Fahrer aus dem Mercedes-Lager: Ralf Schumacher (17.) und David Coulthard (20.) schieden im ersten Abschnitt aus. "Im zweiten Versuch konnte ich nicht die Zeit fahren, die wir erwartet hatten", ärgert sich der kleine Bruder des Formel-1-Rekordweltmeisters. "Wir müssen mal schauen, was los war. Aber morgen geht noch was", ist sich Schumacher sicher. Coulthard räumt ein: "Ich war einfach nicht schnell genug. Es war unvorhersehbar." Auch die DTM-Damen Susie Wolff (19.) auf Mercedes und Rahel Frey (22.) auf Audi hatten am Samstag erwartungsgemäß einen frühen Feierabend.

Fotoquelle: DTM

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

News

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.