Ab sofort müssen die DTM-Stars im Rennen fünf Minuten länger fahren

DTM 2012

— 22.05.2012

Renndistanzen der DTM-Läufe verlängert

Mehr Sendezeit der ARD, mehr Rennaction: Der DMSB hat mit sofortiger Wirkung die Renndistanzen der DTM-Läufe verlängert

Schon beim kommenden DTM-Rennen in Spielberg können sich die Zuschauer auf mehr Rennaction freuen. Der Deutsche-Motor-Sport-Bund e.V. (DMSB) gab heute eine Erhöhung der Renndauer für die Läufe zur DTM bekannt. Statt wie bisher 65 Minuten, ist zukünftig eine Renndauer von 70 Minuten das Regelmaß. Die durchschnittliche Renndistanz erhöht sich dadurch von bisher 175 auf 190 Kilometer, da jedoch die Renndauer maßgeblich ist, werden teilweise mehr Kilometer gefahren.

Die maximale Renndauer wird auf 75 Minuten (vorher 70) festgelegt. Wenn die angegebene Rundenzahl nach Ablauf vom Führenden noch nicht erreicht ist, wird dem Führenden am Ende der Runde, in der diese Maximalzeit überschritten wird, beim Überfahren der Linie die Zielflagge gezeigt. Die Regelung tritt ab sofort in Kraft.

Einer der Gründe für die Änderungen ist zusätzlich verfügbare Sendezeit des übertragenden TV-Senders. "Die ARD hat mehr Zeit als bisher. Sie haben jetzt 75 statt 70 Minuten Sendezeit zur Verfügung, und die wollen wir natürlich mit Rennen füllen", erklärt DMSB-Sprecher Michael Kramp auf Anfrage von 'Motorsport-Total.com'. Darüber hinaus sei jedoch ohnehin geplant gewesen, die Renndistanzen nach zwei bis drei Rennen den schnelleren Rundenzeiten der neuen DTM-Autos anzupassen.

In der Praxis ergeben sich unterschiedliche Zuschläge für die einzelnen Rennen. So wird der nächste Lauf auf dem Red-Bull-Ring von 42 auf 47 Runden erweitert. Mit einer Renndistanz von 203,332 Kilometern ist das Rennen auf dem schnellen Kurs in Österreich damit die Marathonveranstaltung im DTM-Kalender. Beim darauffolgenden Rennen auf dem Norisring fällt die Änderung weniger deutlich aus. Dort wird nur eine Runde mehr gefahren (83 statt 82).

Lediglich am Nürburgring bleibt die Renndistanz von 49 Runden unverändert, da diese schon am oberen Limit des Zeitfensters lag. Durch die veränderten Renndistanzen verschiebt sich auch das Boxenstoppfenster geringfügig.

Neue Renndistanzen der DTM-Läufe im Überblick

Spielberg - 47 Runden (vorher 42)
Norisring - 83 Runden (vorher 82)
Nürburgring - 49 Runden (unverändert)
Zandvoort - 44 Runden (vorher 41)
Oschersleben - 51 Runden (vorher 50)
Valencia - 46 Runden (vorher 45)
Hockenheimring - 42 Runden (vorher 38)

Fotoquelle: ITR

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.