Jamie Green möchte in Österreich zu seinem ersten Saisonsieg fahren

DTM 2012

— 30.05.2012

Spielberg: HWA-Piloten voller Zuversicht

DTM-Leader Gary Paffett und seine HWA-Teamkollegen Jamie Green, Ralf Schumacher und Christian Vietoris freuen sich auf das längste Rennen des Jahres

Mercedes hat einen erfolgreichen Start in die DTM-Saison 2012 hingelegt. Die Stuttgarter durften bislang unter anderem über zwei Siege von Gary Paffett jubeln. Der Brite führt das Gesamtklassement derzeit souverän an. "Drei Rennen, zwei Siege und ein zweiter Platz - die Saison hätte für mich kaum besser beginnen können", bilanziert Paffett nach drei Rennen der laufenden Saison. "Unser neues DTM Mercedes AMG C-Coupé funktioniert erstklassig und war bisher auf allen Streckentypen schnell."

"In Spielberg erwarten uns jedoch neue Herausforderungen", so der DTM-Führende vor dem Österreich-Gastspiel am kommenden Wochenende. "Die Strecke besitzt eine ganz andere Charakteristik als zuletzt Brands Hatch. Es gibt einige lange Geraden und das Feld wird garantiert wieder sehr eng zusammenliegen. Ich bin in Spielberg schon in meiner Formel-3-Zeit gefahren und habe dort 2002 sogar einen Lauf gewonnen. Auch mit der DTM war ich schon zwei Mal in Österreich, habe dabei aber noch nicht auf dem Podium gestanden - das würde ich in diesem Jahr gerne ändern."

"Die Strecke in Spielberg ist für mich noch relativ neu. Ich bin dort erst ein Rennen gefahren, das ich im vergangenen Jahr auf Position sechs beendete", sagt Jamie Green. "Der Kurs hat mir gefallen, es macht Spaß, dort zu fahren. Es gibt einige lange Geraden und es ist wirklich interessant, in den österreichischen Bergen zu fahren - solche Höhenunterschiede und so ein tolles Ambiente gibt es nicht an vielen Rennstrecken."

"In diesem Jahr war das Feld bisher auf allen Streckentypen recht ausgeglichen und ich erwarte, dass es auch in Spielberg sehr eng sein wird", meint der Brite, der in der Gesamtwertung als Vierter derzeit zweitbester Mercedes-Vertreter ist. "Wir haben mit unserem Mercedes AMG C-Coupé jedoch bewiesen, dass wir auf allen Strecken konkurrenzfähig sein können - das wollen wir auch in Spielberg zeigen", so die Kampfansage von Green.

"Spielberg ist eine großartige Strecke, es gibt viele lange Geraden, geht hoch und runter. Der Kurs ist sehr anspruchsvoll und verlangt Fahrer und Auto viel ab. Besonders wichtig ist, einen Kompromiss zwischen möglichst viel Abtrieb für den kurvigen Streckenteil und einem hohen Topspeed für die relativ langen Geraden zu finden", sagt Christian Vietoris. "Ich bin erst ein Mal auf der Strecke gefahren, aber im vergangenen Jahr lief es für mich im Regen ziemlich gut, entsprechend reise ich auch in diesem Jahr mit einem positiven Gefühl nach Österreich."

"Ich reise natürlich mit sehr schönen Erinnerungen an meinen zweiten Platz aus dem Vorjahr zum Rennen nach Spielberg, das für mich als Wahl-Salzburger eine Art Heimrennen ist", freut sich Ralf Schumacher. "Die Strecke ist wundervoll in die Berglandschaft eingebettet und bietet auch einige gute Überholmöglichkeiten - die Fans dürfen sich also erneut auf ein spannendes Rennen freuen. Nach einem schwierigen Rennwochenende in Brands Hatch will ich in Spielberg wieder weiter vorne mitkämpfen."

Fotoquelle: ITR

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

News

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.