Für Gary Paffett läuft in diesem Jahr wieder alles nach Plan.

DTM 2012

— 02.06.2012

Gary Paffett weiter stark

Bei Mercedes kann man sich derzeit auf einen Mann verlassen: Gary Paffett - dem Briten gelang zu dritten Mal 2012 der Sprung ins Q4

Gary Paffett ist derzeit der strkste Pilot im Mercedes-Lager. Hatte der Brite im vergangenen Jahr mehr Probleme als Erfolge, ist er nun wieder zurck an der Spitze. Nach der Pole-Position in Brands Hatch hat er morgen in der Startaufstellung auch freie Sicht nach vorne - nur Edoardo Mortara geniet auf der Pole-Position einen Vorteil von ein paar Metern. Doch Paffett ist zufrieden mit seiner Ausgangslage: "Auto und Speed waren sehr gut und ich habe noch mehr Vertrauen ins Fahrzeug als noch in England."

Warum es im Gegensatz zu 2011 in dieser Saison wieder gut fr ihn luft, kann er nicht erklren. "Ich mache derzeit nichts anders, als ich es in der Vergangenheit gemacht habe. Nur klappt es in diesem Jahr." Mercedes-Motorsportchef Nobert Haug ist von der Leistung seines Schtzlings auch in der Vergangenheit berzeugt: "Er ist immerhin von Rang 15 auf Platz vier vorgefahren."

"Platz zwei von Gary ist sehr gut, zumal seine Konkurrenten in der Tabelle hinter ihm starten", zeigt sich Haug auch heute zufrieden. Doch morgen geht es ins Rennen und da sind andere Faktoren als im Qualifying gefragt. "Es ist derzeit so knapp, dass es fr das Rennen wichtig ist, eine konstant gute Balance zu haben", so Paffett, der seine Fhrung in der Meisterschaft weiter ausbauen will.

Fotoquelle: DTM/ITR e.V.

Weitere DTM Themen

News

Knalleffekt: Mercedes steigt Ende 2018 aus der DTM aus!

News

Wittmann disqualifiziert, Rockenfeller neuer Sieger

News

DTM-Live-Ticker Zandvoort: Der Sonntag in der Chronologie

News

Mercedes-DTM-Ausstieg: Wie geht es 2019 mit der DTM weiter?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung