Der Kampf war vergeblich: Bruno Spengler versucht lange Zeit alles

DTM 2012

— 03.06.2012

Enttäuschung bei Schnitzer: Eine Nullnummer

Beide BMW des Teams Schnitzer sehen das Ziel in Österreich nicht: Bruno Spengler und Dirk Werner frühzeitig ausgeschieden

Schnitzer-Teamchef Charly Lamm schüttelte am Sonntagnachmittag in Spielberg häufig enttäuscht mit dem Kopf. Nach solider Ausgangsposition steht das Team mit leeren Händen da. Dirk Werner kam wegen einer Kollision nicht einmal eine Runde weit, sein Teamkollege Bruno Spengler gab seinen harten Kampf mit defektem Auto später ebenfalls auf.

"Dieses Rennen muss ich schnell abhaken. In der zweiten Kurve wurde ich hart getroffen und in ein anderes Auto gedrückt. Dabei hat es die Front meines Autos erwischt, so dass ich nicht mehr ans Limit gehen konnte", erklärt Spengler. "Ich bin dann immer weiter nach hinten gereicht worden. Gegen Ende des Rennens machte es keinen Sinn mehr, weiterzufahren. Dieser Ausgang ist sehr schade für das Team, das hart gearbeitet hat. Jetzt konzentriere ich mich auf den Norisring."

"Auch ich bin sehr enttäuscht. Vom neunten Startplatz hatte ich mir vorgenommen, heute Punkte zu sammeln. Leider hat die Kollision nach dem Start meine Hoffnungen schnell zunichte gemacht", meint Werner. "Ich habe hinten links einen Schlag bekommen und konnte nur noch zurück in die Box fahren. Trotzdem nehme ich viel Positives aus Spielberg mit. Unsere Pace war gut, so dass ich das Rennen auf dem Norisring mit frischem Selbstvertrauen in Angriff nehme."

"Dirk Werner wurde am Start getroffen, wobei die linke Hinterradaufhängung beschädigt wurde. Bruno Spengler geriet zwischen zwei Konkurrenten - und dabei wurde die Frontpartie seines Fahrzeugs ebenfalls beschädigt", erklärt Teamchef Charly Lamm. "Die Aerodynamik funktionierte nicht mehr, so dass Bruno mit stumpfen Waffen kämpfen musste. Wir haben versucht, den Schaden mit Tape zu beheben, letztlich hat es aber dann keinen Sinn mehr gemacht."

Fotoquelle: BMW

Weitere DTM Themen

News

Timo Scheider: "Man muss Angst um die DTM haben"

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

DTM 2016: Die Top 10 Crashes

News

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.