Gemeinsam erfolgreich: Teamchef Arno Zensen und Pilot Edoardo Mortara

DTM 2012

— 08.06.2012

Rosberg-Teamchef: "Der Druck steigt"

Nach dem ersten Sieg für sein Team durch Edoardo Mortara verspürt Rosberg-Teamchef Arno Zensen Lust und Last: "Jetzt müssen wir so weitermachen"

Edoardo Mortara hat seinem Team Rosberg mit seinem Sieg in Spielberg Freude, Erleichterung und Genugtuung beschert. Und noch mehr: Der Audi-Pilot hatte den ersten Saisonsieg für die Ingolstädter bewerkstelligt und somit den Lohn für harte Arbeit des Herstellers geliefert. "Erfolge spornen einem immer an", wird Rosberg-Teamchef Arno Zensen von 'Autosport' zitiert. "Gleichzeitig steigt durch solche Erfolge natürlich auch der Druck."

"Audi und wir als Team haben nun gezeigt, dass wir siegfähig sind. Jetzt wollen und müssen wir in dieser Form weitermachen", erklärt Zensen den Druck, der auf Hersteller und Mannschaft ab dem kommenden DTM-Lauf am Norisring lastet. Ausgerechnet Norisring, wo in den vergangenen Jahren stets Mercedes die Nase vorn hatte. Der letzte Audi-Sieg auf dem Stadtkurs in Nürnberg liegt zehn Jahre zurück (Laurent Aiello am 30. Juni 2002).

"Die Rennen sind derzeit extrem eng. Audi hätte besser in die Saison starten können", meint Zensen, "aber alle bei Audi haben hart gearbeitet, um wieder an die Spitze zu kommen. Das hat funktioniert. Ich freue mich persönlich natürlich sehr, dass unser Team Rosberg den ersten Sieg mit dem A5 einfahren konnte. Das zeigt, welches Potenzial in unserem Team und im Auto steckt. Im aktuellen Wettbewerb in der DTM ist klar, dass man nur gewinnen kann, wenn alle an einem Strang ziehen."

Fotoquelle: Audi

Weitere DTM Themen

News

So sehen die DTM-Audi der Saison 2017 aus

News

Die BMW-Designs für die DTM 2017

News

DTM-Saison 2017: Die neuen Fahrzeug-Designs von Mercedes

News

Top 10: Die längsten DTM-Karrieren

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung