Robert Wickens bot am Samstag in der Eifel eine starke Vorstellung

DTM 2012

— 18.08.2012

Mücke-Mercedes: Wickens vor Coulthard

Nach seinem starken Auftritt am Norisring droht David Coulthard wieder in ein Loch zu fallen: Robert Wickens liefert gutes Qualifying am Nürburgring ab

Aus schwierigen Bedingungen mussten die Mercedes-Piloten am Samstag im Qualifying zum DTM-Lauf am Nürburgring das Beste machen. Das C-Klasse Coupé überzeugte bei Sonnenschein und über 30 Grad nicht. Sogar Gesamtleader Gary Paffett hatte in der Eifel seine Nöte. Einzig Jamie Green und Mücke-Youngster Robert Wickens schafften mit ihren Fahrzeugen den Sprung in die Top 10.

"Der neunte Startplatz ist mein bislang bestes Qualifyingresultat in der DTM, zum ersten Mal gelang mir der Sprung in den dritten Qualifying-Abschnitt", bilanziert Wickens. "Auf meinen letzten Runden fehlte mir leider ein klein wenig Glück, sonst hätte ich vielleicht ein besseres Ergebnis erzielen können. Aber natürlich bin ich happy bei meinem ersten Start auf dem Nürburgring überhaupt, zum ersten Mal in meiner DTM-Karriere aus den Top 10 zu starten."

Nach der starken Vorstellung am Norisring hatte Teamkollege David Coulthard in der Zeitenjagd kaum eine Chance. "Nach meinem guten Resultat beim letzten Wertungslauf auf dem Norisring in Nürnberg hatte ich mir für das erste Qualifying der zweiten Saisonhälfte mehr vorgenommen. Leider hat das heute nicht geklappt", so der Schotte, der Rang 22 belegte. "Von dieser Startposition wird es schwierig, mich morgen weiter zu verbessern, aber Rennen in der Eifel sind bekanntlich unberechenbar."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.