Kampf am Samstag: Ralf Schumacher schaffte knapp den Sprung ins Q2

DTM 2012

— 18.08.2012

Schumacher & Vietoris: Hoffnung auf den Renntag

Die HWA-Piloten Ralf Schumacher und Christian Vietoris planen für den Sonntag in der Eifel eine große Aufholjagd: Es wird ein weiter Weg

Nach einem enttäuschenden Qualifying am Samstag blicken die beiden Mercedes-Hoffnungsträger Ralf Schumacher und Christian Vietoris nach vorn. Von den Startplätzen 15 (Schumacher) und 18 (Vietoris) wollen sich die beiden HWA-Piloten nach vorne arbeiten. "Das war ein schwieriges Qualifying für uns. Leider kam ich nicht über Rang 15 hinaus", gibt sich der Ex-Formel-1-Pilot ratlos.

"Unser Mercedes AMG C-Coupé war in der ersten Saisonhälfte aber im Renntrim sehr schnell und wir haben am Sonntag noch gute Chancen, ein besseres Ergebnis zu erzielen", so Schumacher. "Den Beginn zu meinem Heimrennen auf dem Nürburgring hatte ich mir natürlich anders vorgestellt. Wir konnten bereits in den Trainings erkennen, dass uns ein schwieriges Wochenende erwarten würde", sagt Vietoris.

Der Gönnersdorfer hat ein klares Ziel: Glanzlichter setzen. Dies dürfte zumindest beim Heimspiel schwierig werden. "Trotzdem freue ich mich, vor den Augen meiner Fans und meiner Familie fahren zu können und ich werde morgen alles geben, um ein gutes Resultat beim ersten Rennen nach der Sommerpause zu erzielen", sagt der Youngster.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Die BMW-Designs für die DTM 2017

News

So sehen die DTM-Audi der Saison 2017 aus

News

DTM-Saison 2017: Die neuen Fahrzeug-Designs von Mercedes

News

DTM 2017: Neues Rennformat mit zwei gleichwertigen Rennen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung