Mike Rockenfeller startet erfolgreich in den Rennsonntag.

DTM 2012

— 19.08.2012

Warmup: Die Hitze beginnt

Bereits zum Warmup herrschten auf dem Nürburgring 29 Grad - Die Teams bereiten sich auf eine Hitzeschlacht vor

Audi-Pilot Mike Rockenfeller startete mit einer Bestzeit von 1:26.075 Minuten im Warmup in den Rennsonntag. Rang zwei ging an Filipe Albuquerque, der sich vor seinem Audi-Markenkollegen Adrien Tambay platzierte. Ralf Schumacher folgte im Mercedes auf dem vierten Platz vor Audi-Pilot Miguel Molina und Bruno Spengler im BMW.

Edoardo Mortara (Audi), der heute von Rang zwei ins Rennen geht, belegte Position sieben gefolgt von Martin Tomczyk (BMW). Die Plätze neun und zehn gingen an die beiden Mercedes-Piloten Gary Paffett und Jamie Green. Dem Briten fehlten nur 0,340 Sekunden auf die Spitze. Paffett absolvierte in den ersten 20 Minuten nur drei einzelne Installationsrunden. Zehn Minuten vor Schluss fuhr der Tabellenführer endlich aus der Box und konnte noch zehn weitere Runden absolvieren.

Für heute erwarten die Beteiligten den heißesten Tag des Wochenendes und bereits zum Warmup herrschten schon unerwartete 29 Grad Celcius Luft-und fast 40 Grad Streckentemperatur. Viele Teams entschieden sich deswegen heute erneut einen Longrun als Rennvorbereitung zu absolvieren. In den vorherigen Trainingssessions waren die Temperaturen noch nicht so hoch.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Timo Scheider: "Man muss Angst um die DTM haben"

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

DTM 2016: Die Top 10 Crashes

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.