Dirk Werner hatte am Freitag die Nase vorne.

DTM 2012

— 14.09.2012

1. Freies Training: Dirk Werner vorne

BMW zeigt sich im ersten Freien Training der DTM in Oschersleben an der Spitze - Gary Paffett auf Rang zwei

Für BMW war es im Großen und Ganzen ein guter Einstand in das drittletzte DTM-Wochenende in Oschersleben. Im ersten Freien Training fuhr Dirk Werner die schnellste Zeit - die Positionen drei und vier gingen an Augusto Farfus und Andy Priaulx. Tabellenführer Gary Paffett im Mercedes setzte sich auf Rang zwei und sprengte damit das BMW-Trio. Mit Timo Scheider hatte auch Audi einen Piloten in den Top untergebracht.

Zweitschnellster Mercedes war überraschend David Coulthard, dem aber schon eine halbe Sekunde auf Werner an der Spitze fehlte. Meisterschaftkandidat Bruno Spengler platzierte sich im BMW nach der 90-minütigen Session auf Rang sieben vor dem Audi-Duo Mike Rockenfeller und Adrien Tambay. Mercedes-Pilot Christian Vietoris komplettiert die Top 10. Jamie Green, der im Mercedes derzeit auf dem zweiten Tabellenrang liegt, musste sich mit Position 13 zufrieden geben.

Wie schon im Rollout schien in der Magdeburger Börde die Sonne und die Piloten konnten auf trockener Strecke trainieren. Dementsprechend klein war die Anzahl der Zwischenfälle: ein paar Verbremser auf die erste Kurve zu und Roberto Merhi, der sich im zweiten Sektor das Kiesbett aus der Nähe betrachtete. Er konnte sich aber aus eigener Kraft befreien.

Morgen steht um 9:10 Uhr das zweite Freie Training für die Piloten auf dem Programm. Um 13:40 Uhr wird es mit dem Qualifying zum ersten Mal Ernst.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

DTM 2016: Die Top 10 Crashes

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

News

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.