Keine sonnigen Aussichten für Susie Wolff in der Magdeburger Börde

DTM 2012

— 15.09.2012

Persson-Mercedes: Eine teure Enttäuschung

Robert Merhi hat viel Pech und wird nach dem Qualifying in Oschersleben zur Kasse gebeten, Susie Wolff war "nicht schnell genug"

Persson-Mercedes wartet weiter auf das erste Erfolgserlebnis der Saison. Im Qualifying in Oschersleben fehlte es Susie Wolff an Speed und Roberto Merhi an Glück. Der Spanier musste seinen ersten Versuch in Q1 abbrechen, weil sich unter seinem Mercedes ein Teil vom Teppich aus der Box sowie ein Metallblock verklemmt hatten. Merhi kassierte für die Aktion später sogar noch eine Strafe: 1.000 Euro wurden fällig.

"Das Qualifying verlief für mich leider enttäuschend. Bei der ersten Ausfahrt aus der Boxengasse zu Beginn des ersten Qualifying-Abschnitts sammelte ich Teile auf - meine Mechaniker reagierten perfekt, dennoch verloren wir dadurch wertvolle Zeit", sagt der Youngster. "Danach ist es mir nicht gelungen, eine gute Rundenzeit zu erzielen, aber morgen ist ein neuer Tag und dann will ich voll motiviert von Startplatz 19 angreifen."

Teamkollgin Wolff wird vom letzten Startplatz ins Rennen gehen. "Für das Qualifying in Oschersleben hatte ich mir mehr vorgenommen. Leider waren wir heute nicht schnell genug", gibt sie offen zu. "Ich bin im Qualifying sechs Runden am Stück gefahren, was sich letztendlich nicht ausgezahlt hat. Morgen erwartet uns ein schwieriges Rennen, ich werde aber alles geben, um meine Position so gut wie möglich zu verbessern."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.