Mücke-Meeting in der Box: Robert Wockens und David Coulthard

DTM 2012

— 15.09.2012

Mücke-Mercedes: Wickens solide, Coulthard nicht

Im Lager von Mücke-Mercedes stellt der Neuling den "alten Hasen" in den Schatten: Robert Wickens deutlich schneller als David Coulthard

Robert Wickens setzt seinen guten Trend in der DTM fort. Der junge Kanadier sicherte sich im Qualifying in Oschersleben den soliden 13. Platz und hat somit beste Aussichten auf weitere Punkte. Sein Mücke-Teamkollege David Coulthard kam indes nur auf den vorletzten Startrang. "Es war schön, im ersten Qualifying-Abschnitt meinen Namen so weit oben in der Zeitenliste zu lesen", sagt Wickens, der in Q1 im Vorderfeld für Furore sorgte.

"Im zweiten Abschnitt legten die anderen Fahrer noch einmal ein bisschen nach und konnten schnellere Zeiten fahren, unglücklicherweise war meine Verbesserung nicht ausreichend, um ins Q3 weiterzukommen. Somit war Startplatz 13 für mich in diesem schwierigen Qualifying das Maximum", meint der Kanadier, der den auffälligen roten Mercedes pilotiert.

"Im Training lief es für mich hier in Oschersleben recht gut und ich habe im Qualifying alles gegeben, um eine gute Startposition für das Rennen einzufahren. Leider hat es nicht sollen sein", sagt Coulthard. "Die Zeitabstände lagen wie immer in der DTM sehr eng zusammen und mir fehlten lediglich vier Zehntel zum Einzug in den zweiten Qualifying-Abschnitt. Jetzt gilt es, im Rennen nach vorne zu kommen - das ist mir beim letzten Lauf in Zandvoort auf der ersten Runde gut gelungen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.