Miguel Molina wird in Valencia sein 30. DTM-Rennen bestreiten

DTM 2012

— 21.09.2012

Rockenfeller & Molina freuen sich auf Valencia

Mike Rockenfeller reist als bestplatzierter Audi-Pilot nach Valencia - Für seinen Phoenix-Teamkollegen Miguel Molina ist es das wichtige Heimrennen

Am letzten September-Wochenende kehrt die DTM an jenen Ort zurück, der in den Vorjahren stets fest in Audi-Hand lag: Auf dem Circuit de la Comunitat Valenciana Ricardo Tormo vor den Toren der spanischen Küstenstadt Valencia ist die Marke mit den vier Ringen in der DTM bisher ungeschlagen. Zweimal gastierte der DTM-Tross schon auf der vor allem aus der MotoGP-Rennserie bekannten Rennstrecke. Und beide Male gab es für Audi etwas zu feiern: Mattias Ekström siegte 2010 und 2011 jeweils von der Pole-Position aus. Im vergangenen Jahr gelang sogar ein Sechsfachsieg und damit der vorzeitige Titelgewinn durch Martin Tomczyk.

In diesem Jahr hat Audi nach dem unglücklich verlaufenen Rennen in Oschersleben keine Chance mehr auf den Gewinn der Fahrerwertung. Offen ist dagegen noch der Kampf um die Hersteller-Meisterschaft, in der Audi mit nur 29 Punkten Rückstand auf dem zweiten Platz liegt. Insgesamt 202 Punkte werden bei den verbleibenden zwei Rennen in Valencia und Hockenheim noch vergeben. Als punktbester Audi-Pilot kommt Mike Rockenfeller nach Valencia. Für seinen spanischen Teamkollegen Miguel Molina ist das Rennen auf der 4,005 Kilometer langen Rennstrecke, die gegen den Uhrzeigersinn befahren wird, ein Heimspiel.

"Ich freue mich natürlich ganz besonders auf Valencia: Es ist mein Heimrennen und das gibt mir immer eine Menge zusätzliche Motivation", blickt Molina voraus. Valencia wird sein 30. DTM-Rennen sein. Auf seinen ersten Sieg muss der 23-Jährige allerdings noch warten. "Viele spanische Fans kommen, um mich zu unterstützen. Wir wissen, dass es wieder ein hartes Wochenende wird. Aber im Qualifying in Oschersleben haben wir zuletzt Fortschritte gemacht. Ich gehe mit einem guten Gefühl in mein Heimrennen."

Auch Rockenfeller feiert in Valencia ein Jubiläum, denn es wird sein 60. DTM-Rennen sein. Ein Blick auf die Gesamtwertung zeigt, dass "Rocky" derzeit auch der beste Audi-Pilot ist. Chancen auf den Titel gibt es seit dem sechsten Platz in Oschersleben nicht mehr. "Ich freue mich, nach Valencia zu kommen - gerade nach dem Wochenende in Oschersleben. Ich hoffe, die Strecke liegt uns besser als Oschersleben - hoffentlich so gut wie Zandvoort. Ich werde wieder alles geben, um das Beste für Audi herauszuholen. Und am liebsten möchte ich natürlich um den Sieg kämpfen", gibt der 28-Jährige die Parole aus.

Für den Audi A5 DTM ist Valencia kein Neuland: Vor Saisonbeginn fanden mehrere DTM-Testfahrten auf dem Kurs statt, entsprechend verfügen die drei Audi-Teams über Basisdaten, auf denen sie aufbauen können. Allerdings ist die technische Weiterentwicklung seitdem nicht stehen geblieben - auch nicht in der kurzen Zeit zwischen den Rennen in Oschersleben und Valencia. Zudem wurde die Strecke im Sommer neu asphaltiert.

Phoenix-Teamchef Ernst Moser ist dennoch optimistisch: "Wir freuen uns natürlich auf Valencia, denn dort sind wir im vergangenen Jahr Meister geworden. 'Eki' hat dort bisher beide Male gewonnen. Wenn wir den Speed wiederfinden, den wir dort hatten, sind wir wieder ganz vorn dabei. Wir werden versuchen, unsere Hausaufgaben optimal zu machen."

Fotoquelle: DTM

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.