Spengler hat keine Angst vor Spinnen, in der Höhe wird's ihm aber mulmig

DTM 2012

— 29.09.2012

Der Mensch in der Maschine: Bruno Spengler

Wer ist das, der dort hinter dem Steuer sitzt? Zwölf Fragen über das Leben abseits des Rennfahrerlebens - Heute: BMW-Pilot Bruno Spengler

20 Männer und zwei Frauen kämpfen in dieser DTM-Saison um Punkte und Siege. Am Steuer ihrer Boliden machen die Vollgashelden ihren Fans Freude. Doch welcher Mensch steckt unter der Sturmhaube? Welche Gedanken beschäftigen die Piloten, wenn sie nicht über Reifendrücken, Abtriebswerten und Sektorenzeiten brüten? 'Motorsport-Total.com' präsentiert eine andere Seite der DTM. Der Mensch in der Maschine. Heute: BMW-Pilot Bruno Spengler.

Frage: "Bruno, welchen Beruf hätte deine Mutter für dich ausgesucht?"
Bruno Spengler: "Als ich jung war, hätte sie es sicherlich lieber gesehen, wenn ich Fußball oder Rugby gespielt hätte. Motorsport war sicherlich nicht ihre bevorzugte Wahl. Aber jetzt ist sie total rennsportverrückt und mag das ohne Ende."

Überschlag im Straßenverkehr

Frage: "Eine Spinne in der Dusche - kommst du und hilfst?"
Spengler: "Kommt ganz darauf an wie groß sie ist. Normalerweise ist das kein Problem - ich schaffe das schon."

Frage: "Welches Buch hast du zuletzt gelesen?"
Spengler: "Eine Geschichte über Gilles Villeneuve."

Frage: "Welches war dein bisher schlimmstes Erlebnis im öffentlichen Straßenverkehr?"
Spengler: "Ich habe mich überschlagen! Dabei lag die Schuld nicht mal bei mir. Ich bin nachts auf einer sehr schmalen Straße gefahren und mir kam jemand entgegen. Doch der Fahrer hatte die Kontrolle über das Auto verloren. Da er in meine Richtung fuhr, blieb mir nichts anderes übrig, als das Lenkrad sehr aggressiv nach rechts zu ziehen. Da war aber ein Hügel, über den ich mich dann überschlagen habe - das war bei etwa 70 km/h. Zum Glück war nichts passiert."

Zum Dinner mit Roger Federer

Frage: "Wie gut kannst du rückwärts einparken?"
Spengler: "Ja! Besser als vorwärts."

Frage: "Welche waren in der Schule deine stärksten und schwächsten Fächer?"
Spengler: "Ich war gut in Mathe und Geographie. In Französisch war ich nicht gut. Aber in den Fremdsprachen Englisch und Deutsch sah es viel besser aus. Okay, Deutsch hatte ich nicht in der Schule, aber später lief es gut."

Frage: "Mit welchem Prominenten würdest du gerne Essen gehen?"
Spengler: "Mit Roger Federer! Ich bin ein großer Fan von ihm. Für mich ist er momentan der beste Sportler, den es gibt. Und vielleicht noch... Beyonce!"

Frage: "Welches war dein erstes eigenes Auto?"
Spengler: "Ein Renault Clio!"

Kein Herz für Streichquartette und luftige Höhen

Frage: "Welchen Sport würdest du niemals machen?"
Spengler: "Fallschirmspringen. Da ich Höhenangst habe."

Frage: "Bei welcher Musik wechselst du sofort den Radiosender?"
Spengler: "Bei klassischer Musik - ich bin nicht so der Klassik-Fan."

Frage: "Hast du ein Tattoo?"
Spengler: "Nein. Ich bin nicht total dagegen, aber ich habe einfach keine Lust."

Frage: "Was ist der Sinn des Lebens?"
Spengler: "Der Sinn des Lebens ist für mich, nie aufzugeben und immer sein bestes zu geben - egal was passiert. Immer alles genießen, was man hat. Schließlich kann man vielleicht durch Krankheit nicht mehr das machen, was man will."

Fotoquelle: BMW

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.