Edoardo Mortara setzte am Samstag in Valencia die erste Bestzeit

DTM 2012

— 29.09.2012

2. Freies Training: Nach dem Regen kommt Audi

Edoardo Mortara war am Samstagvormittag auf trockener Bahn in Valencia der Schnellste - Meisterschaftsfavoriten erneut nicht in der Spitzengruppe

Noch in der Nacht hatten heftige Regenflle den Circuit Ricardo Tormo heimgesucht, es standen bis zu 15 Zentimeter Wasser auf der Strecke. Doch kaum heulten die DTM-Motoren auf, prsentierte sich das spanische Herbstwetter von seiner angenehmen Seite. Blauer Himmel und milde 18 Grad gefielen auch Edoardo Mortara, der in 1:26.876 Minuten die schnellste Zeit der Session setzte. Der Italiener im Audi A5 lag damit nur 0,095 Sekunden vor BMW-Pilot Martin Tomczyk auf dem zweiten Rang.

Die Top 3 komplettierte mit Mike Rockenfeller ein weiterer Audi-Fahrer, der zusammen Filipe Albuquerque, Mattias Ekstrm, Miguel Molina und Timo Scheider dafr sorgte, dass sechs Ingolstdter zu den sieben schnellsten Piloten zhlten. Bruno Spengler fhrte als Neunter mit einer Rundenzeit von 1:27.199 Minuten, 0,323 Sekunden hinter Mortara, die Gruppe der Meisterschaftskandidaten an. Der Kanadier war mit 44 absolvierten Runden auerordentlich fleiig.

Fr Mercedes hingegen scheint es in Valencia entweder gar nicht zu laufen oder Norbert Haug und Co. wollen Verwirrspiele mit der Konkurrenz treiben. Die letzten acht Rnge belegten geschlossen Autos mit dem Stern, darunter auch die Titelanwrter Gary Paffett auf Platz 16 und unmittelbar dahinter Jamie Green. Mit Zeiten von 1:27.830 Minuten beziehungsweise 1:27.880 Minuten scheinen die beiden Briten auch was die Zeiten angeht nicht auf Augenhhe - noch.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Best of Ekstrm 2017: "Ekis" coolste Sprche

News

DTM mit groem Potenzial: Kommt irgendwann eine WM?

News

Privatteams in der DTM: Wie soll das gehen?

News

Gass: DTM-Ende wre "Schlag fr deutschen Motorsport"

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen