Kann er morgen auch jubeln? Augusto Farfus ist skeptisch

DTM 2012

— 29.09.2012

Farfus macht sich auf starke Konkurrenz gefasst

BMW-Pilot Augusto Farfus erzielt in Valencia seine erste Pole-Position in der DTM, rechnet aber im Rennen am Sonntag mit großem Druck der Konkurrenz

Angesichts der ganzen Aufmerksamkeit, die im Qualifying den drei Titelanwärtern Gary Paffett, Bruno Spengler und Jamie Green galt, ging fast ein wenig unter, dass Augusto Farfus die erste Pole-Position seiner noch jungen DTM-Karriere einfuhr. Der Brasilianer, der in Valencia bereits für BMW in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft gestartet war, lag am Ende drei Zehntel vor Audi-Pilot Edoardo Mortara.

Mit einem einfachen Rennen rechnet der 29-Jährige am morgigen Sonntag nicht, ist die Konkurrenz in seinen Augen doch sehr stark. "Es ist die erste Pole-Position in der DTM", freut sich Farfus. "Hier habe ich auch in der WTCC meine erste geholt, hier in Valencia. Das Auto war super. Es war seit der ersten Runde am Freitag perfekt und ich konnte das Tempo gehen, das ich wollte. Was für ein fantastisches Gefühl und ich bin im Moment einfach so glücklich."

Im Rennen rechnet Farfus vor allem mit einer guten Show für die Zuschauer: "Ich weiß, dass die Favoriten hinter mir sind", so der junge Mann aus Curitiba. "Das wird eine gute Show morgen im Rennen. Die werden ganz sicher angreifen und nach vorne kommen. Ich werde schauen, dass ich sauber durchkomme, sie werden mich jagen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.