Miguel Molina will die spanischen Fans am Sonntag verzücken

DTM 2012

— 29.09.2012

Phoenix feiert keine Fiesta española

Während Miguel Molina nicht alles aus seinem A5 herausgeholt hat, wünscht sich Mike Rockenfeller von seinen Ingenieuren noch etwas Feintuning

Für Miguel Molina hatte das Heimspiel-Wochenende in Valencia standesgemäß mit einer Trainingsbestzeit am Freitag begonnen. Am Samstag war der Lokalmatador aus dem Audi-Lager nicht zu weiteren Höhenflügen in der Lage: "Ich hatte ein gutes Auto für das Qualifying. Aber in der DTM braucht man eine perfekte Runde, um in Q4 zu kommen", meint Molina. Und genau die hatte er im dritten Abschnitt nicht, er musste die Segel streichen und wird am Sonntag von Rang zehn starten.

Für Molina ist noch nicht aller Tage Abend: "Platz zehn ist eine gute Ausgangsposition, um im Rennen Punkte zu holen. Ich bin sehr optimistisch", blickt der 23-Jährige voraus. "Mit einer guten Strategie und einem schnellen Auto kann ich ein gutes Ergebnis einfahren. Die vielen spanischen Fans motivieren mich sehr stark", betont er den Heimvorteil. Auf den kann Teamkollege Mike Rockenfeller, der fünf Plätze vor Molina ins Rennen gehen wird, nicht bauen.

Seine Bilanz fällt - obwohl besser als der Spanier qualifiziert - wenig erfreulich aus. Der schnelle Pfälzer ist nur die Nummer vier im Audi-Lager: "Es ist sehr ärgerlich und nicht das, was ich mir erhofft habe", hadert Rockenfeller. "Wir haben acht Topfahrer in unseren Reihen. Das ist keine Überraschung, sondern zeigt: Wenn du nicht alles umsetzt, dann stehst du nicht vorne." Er habe nicht das Optimum aus dem Auto herausholen können, jedoch habe es nur am Feintuning gehapert.

Am Sonntag will Rockenfeller aufdrehen: "Möglich ist immer alles, nach vorne als auch nach hinten. Ich stehe da auf Rang fünf nicht so schlecht", blickt er voraus und hofft auf die angekündigten komplett trockenen Verhältnisse, weil der Umgang Mischbedingungen in Valencia äußerst schwierig sei: "Man sieht auch nicht, wo es nass und wo es trocken ist, weil der Asphalt so dunkel ist."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.