Ralf Schumacher muss am Rennsonntag das Feld von hinten aufrollen

DTM 2012

— 29.09.2012

HWA: Schumacher und Vietoris chancenlos

Für Christian Vietoris und Ralf Schumacher lief es im Qualifying in Valencia am Samstag alles andere als rund: Die Startplätze 19 und 22 sind die Bilanz

Das Qualifying in Valencia war für das Mercedes-Team um Hans-Werner Aufrecht eine einzige Enttäuschung: Nicht nur, dass mit Gary Paffett und Jamie Greendie zwei Titelanwärter nur die Plätze 16 und 18 belegten. Auch für Christian Vietoris und Ralf Schumacher lief es am Samstag in Südspanien denkbar schlecht.

Vietoris wird am Sonntag im Rennen von Position neunzehn starten. Laut des Deutschen habe vor allem die immense Leistungsdichte im DTM-Starterfeld ihren Teil zum schlechten Ergebnis beigesteuert: "Die besten Sechzehn trennten im ersten Qualifying-Abschnitt acht Zehntelsekunden", stellt Vietoris fest. "Bei dieser Wettbewerbsdichte kosten die kleinsten Schwierigkeiten entscheidende Positionen. Mein Startplatz ist zwar nicht optimal, aber im Rennen ist noch einiges drin."

Laut HWA-Teamkollege Ralf Schumacher, der morgen vom letzten Platz ins Rennen gehen wird, war eine schlechte Leistung in Valencia abzusehen. Der Keperner setzt nun seine Hoffnungen auf den Sonntag. "Wir wussten, dass es für uns auf dieser Strecke schwer werden würde", so der Ex-Formel-1-Pilot. "Ich hoffe, dass wir uns bis morgen steigern können, um im Rennen ein paar Plätze gut machen zu können."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.