DTM 2012

— 25.11.2012

Albuquerque rechnet mit Verbleib bei Audi

Laut Filipe Albuquerque stehen die Chancen, auch 2013 für Audi in der DTM zu fahren nicht schlecht - der Portugiese schildert, wie er zu den Ingolstädtern kam



Filipe Albuquerque bestritt in diesem Jahr seine zweite Saison in der DTM. Der Portugiese ging für das Rosberg-Team mit einem Audi A5 an den Start, stand dabei allerdings etwas im Schatten seines Teamkollegen Edoardo Mortara. Denn während dieser insgesamt zwei Siege einfahren konnte, kam Albuquerque nicht über einen vierten Platz beim vorletzten Rennen in Valencia hinaus. Die Saison beendete er auf Platz elf, was immerhin eine Verbesserung im Vergleich zur Vorsaison bedeutete (Rang zwölf).

Wie es mit der Karriere des ehemaligen Formel-Piloten künftig weitergehen wird, steht derzeit noch in den Sternen. Ein Verbleib bei Audi scheint realistisch, will man den Aussagen des 27-jährigen Mannes aus dem Norden Portugals Glauben schenken: "Ich hoffe und glaube, dass ich 2013 weiter für Audi fahren kann", so Albuquerque im Gespräch mit 'racinginside.com'.

Albuquerque ist Audi schon länger verbunden als es seine Karrieredaten vielleicht vermuten lassen: Denn schon vor seinem Debüt 2011 bestritt der frühere Formel-Renault-Europameister Rennen für die Marke aus Ingolstadt: "Als ich aus dem Formelsport ausstieg, bekam ich in Portimao die Möglichkeit, für Audi Italien in der Superstars-Serie einen Audi RS4 zu fahren", erinnert sich Albuquerque an das Jahr 2009 zurück. "Es hat Spaß gemacht und ich beendete beide Rennen auf Platz zwei."

Anschließend wurde dem jungen Piloten eine besondere Ehre zuteil: "Audi Italien lud mich erneut ein um zusammen mit dem legendären Dindo Capello einen Audi R8 LMS in der italienischen GT-Meisterschaft zu fahren - und wir gewannen! Danach folgte der DTM-Test für Audi. Alles lief gut und sie verpflichteten mich für 2011."

Der beste Moment seiner bisherigen Karriere sei jedoch ein anderer gewesen: "Zwei Formel-Renault-Titel in einem Jahr zu gewinnen - den europäischen und den nordeuropäischen - war einer meiner schönsten Momente. Und natürlich der Sieg beim Race of Champions gegen Sebastien Loeb!", erinnert sich Albuquerque an das Stadion-Showrennen im Jahre 2010 in Düsseldorf, als er sich gegen den neunmaligen Rallye-Weltmeister durchsetzte. Tipps fürs Audi Tuning finden Sie hier.

Fotoquelle: Audi



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige