Timo Glock hatte bei den DTM-Tests in Valencia sichtlich seinen Spaß

DTM 2013

— 24.01.2013

Glock-Wechsel in die DTM bereits besiegelt?

Laut Medienberichten steht die sportliche Zukunft von Timo Glock schon fest: Der Deutsche soll bei BMW einen Dreijahres-Vertrag für die DTM erhalten

Gerade hat er noch getestet, jetzt soll er bereits einen Rennvertrag in der Tasche haben: Wie unsere Kollegen von 'Sport Bild' berichten, hat sich der deutsche Hersteller BMW die Fahrdienste von Timo Glock für die DTM gesichert. Noch in dieser Woche könnte Glock als neuer BMW-Stammpilot der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Laut 'Sport Bild' soll es sich um einen Dreijahres-Vertrag handeln.

Dass er bei seiner ersten Ausfahrt im BMW M3 in Valencia Freude am Fahren hatte, ist Glock jedenfalls anzumerken: Er habe sich rasch an das Auto gewöhnt und mit jeder Runde mehr über dessen Fahrverhalten gelernt. Besonders interessant aus Sicht des Deutschen war offenbar, dass er beim Testen in Spanien sowohl auf nasse als auch auf trockene Verhältnisse traf. "Perfekt", meint Glock.

Bis einschließlich 2012 war Glock in der Formel 1 an den Start gegangen, zuletzt mit dem britisch-russischen Marussia-Rennstall. Dort entschied man sich dieser Tage jedoch gegen die Erfahrung und das Können des 30-Jährigen, aber zugunsten eines finanzkräftigen Stammpiloten, der erst noch gefunden werden muss. Schenkt man den jüngsten Medienberichten Glauben, ist Glock seinerseits bereits fündig geworden.

Fotoquelle: BMW

Weitere DTM Themen

News

Best of Ekström 2017: "Ekis" coolste Sprüche

News

DTM mit großem Potenzial: Kommt irgendwann eine WM?

News

Privatteams in der DTM: Wie soll das gehen?

News

Gass: DTM-Ende wäre "Schlag für deutschen Motorsport"

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen