Roberto Merhi absolvierte die vergangene Saison in einem Auto von Persson

DTM 2013

— 11.02.2013

Mercedes-Teams: Persson ist raus

Heico hat alle Motorsportaktivitäten an das Unternehmen H.T.P. in St. Ingbert übertragen: Kein Persson-Team mehr in der DTM

Bezüglich des Mercedes-Engagements in der DTM halten sich hartnäckig die Gerüchte, dass in der Saison 2013 nur noch sechs Fahrzeuge eingesetzt werden. Diese Spekulation wurde bislang aus Stuttgart weder bestätigt, noch dementiert. Nun gibt es einen weiteren Anhaltspunkt für das möglicherweise traurige Szenario einer Reduzierung des Starterfeldes: Persson macht keinen Motorsport mehr. Dies gab die Heico-Gruppe bekannt.

"Nach 26 sehr erfolgreichen Jahren ziehen wir uns aus dem Geschäftsbereich Motorsport zurück. In den kommenden Jahren werden die Schwerpunkte unserer Tätigkeit wieder verstärkt auf unseren Kerngeschäften in den Bereichen Immobilien, Luftfahrt, Personal und Gesundheit liegen", heißt es vom Unternehmen Heico, das den Rennstall von Ingmar Persson vor der DTM-Saison 2011 übernommen hatte. Die gesamte Motorsport-Sparte wurde an die H.T.P. Motorsport GmbH übergeben.

Das im November 2012 in St. Ingbert gegründete Unternehmen nennt im Handelsregister Saarbrücken folgenden Gegenstand der Geschäftstätigkeit: "Durchführung, Veranstaltung und Vermittlung von Rennsporteinsätzen sowie Betrieb von Rennsporteinrichtungen." Ob das neue Team gemeinsam mit Mercedes DTM macht, ist unklar. Als Geschäftsführer fungieren Norbert Brückner und Matthias Bayer. Welche Teams in der DTM 2013 antreten, werde "man zu gegebener Zeit kommunizieren", heißt es von Mercedes.

"Wir möchten allen danken, die uns in den letzten Jahren unterstützt und erfolgreich mit uns zusammengearbeitet haben, vor allem auch Dank an die vielen Fans unserer Teams, die immer wieder begeistert mit uns gemeinsam durch Höhen und Tiefen gegangen sind", steht auf der Persson-Homepage. Das Team war seit 1993 in der DTM und erreichte mit Jamie Green und Gary Paffett insgesamt drei Rennsiege. 2012 holten Susie Wolff und Roberto Merhi keinen einzigen Zähler für Persson.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Timo Scheider: "Man muss Angst um die DTM haben"

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

DTM 2016: Die Top 10 Crashes

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.