Edoardo Mortara ist nach seinem Besuch in Moskau begeistert

DTM 2013

— 10.02.2013

Mortara in Moskau: "Spannend und aufregend"

Audi-Pilot Edoardo Mortara und seine Spritztour mit dem A5 DTM auf den Roten Platz: "Die Menschen sind sehr am Motorsport interessiert"

Die DTM betritt in der Saison 2013 Neuland. Anfang August trägt die Serie erstmals ein Rennen in Russland aus. Der Lauf nahe Moskau stellt die Teams vor erhebliche logistische Aufgaben, die Piloten vor unbekanntes Terrain. Niemand aus dem DTM-Starterfeld war bisher auf dem Moskau Raceway unterwegs. Audi-Pilot Edoardo Mortara konnte sich bei einem Kurzbesuch in Moskau in der vergangenen Woche wenigstens schon einmal ein Bild von der Fankultur machen.

Frage: "Edoardo, du warst gerade auf Stippvisite in Moskau, um dort für Audi und das DTM-Rennen am 4. August zu werben. Wie war dein Eindruck?"
Edoardo Mortara: "Ich war das erste Mal in Russland. Es war sehr spannend und aufregend, mit dem Audi A5 DTM auf dem Roten Platz zu stehen. Besonders überrascht hat mich das große Medieninteresse. Es waren rund 50 Journalisten anwesend. Mattias Ekström und ich mussten zahlreiche Interviews geben."

Frage: "Und wie haben die russischen Fans auf den Audi-Besuch reagiert?"
Mortara: "Sie waren eindeutig begeistert. Ich habe lange nicht mehr so viele Autogramme geschrieben wie bei diesem Termin."

Frage: "Hattest du den Eindruck, dass die Menschen in Moskau die DTM überhaupt kannten?"
Mortara: "Oh ja, absolut. Ich glaube, die Menschen hier sind sehr am Motorsport interessiert. Ihre Fragen haben mir gezeigt, dass sie die DTM sehr wohl kennen und sich mit ihr beschäftigen. Dennoch muss man den russischen Motorsportjournalisten und Fans die Serie in ihren diversen Spezifikationen natürlich noch detailliert erklären. Mattias und ich haben uns bemüht, unseren Sport bestmöglich rüberzubringen."

Frage: "Was erwartest du vom Russland-Debüt der DTM im Sommer?"
Mortara: "Die Strecke wird für uns alle neu sein, deshalb kann man dazu noch nicht viel sagen. Aber nachdem, was ich bei diesem kurzen Besuch erlebt habe, bin ich mir sicher, dass das Rennen ein voller Erfolg werden wird. Die Leute sind ganz offensichtlich sehr motorsportbegeistert."

"Ich freue mich schon darauf, hier zu starten. Wir werden alles geben, um ihnen eine gute Show zu bieten und das Rennen für Audi erfolgreich zu gestalten. Grundsätzlich hat mich die Gastfreundschaft und das Interesse der russischen Bürger sehr beeindruckt. Ich rechne bei dem Rennen jedenfalls mit vollen Tribünen und freue mich jetzt bereits auf den nächsten Besuch in dieser faszinierenden Metropole."

Fotoquelle: Audi

Weitere DTM Themen

News

DTM-Kalender 2018: Das große Puzzlespiel geht weiter

News

Stuck überzeugt: Pendel schwenkt Richtung dritter Hersteller

News

Spitzen aus Japan: "Ausgerechnet Mercedes geht jetzt ..."

News

Audi-Fahrer 2018: DTM-Champion Rast noch ohne Vertrag

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung