Ekström und Mortara war es in Moskau für ein breites Grinsen nicht zu kalt

DTM 2013

— 07.02.2013

Erster! Audi gewinnt das DTM-Rennen nach Moskau

Mattias Ekström und Edoardo Mortara präsentierten sich den russischen Fans samt A5 DTM vor dem Kreml: "Toll, mit was für eine Begeisterung herrscht"

Am 4. August betritt die DTM Neuland und bestreitet zum ersten Mal in ihrer fast 30-jährigen Geschichte ein Rennen in Russland. Audi war als einzige Marke schon ein halbes Jahr vor dem DTM-Lauf in Moskau: Mattias Ekström und Edoardo Mortara präsentierten sich am Donnerstag zusammen mit einem Audi A5 DTM Fans und Journalisten. Während die Motorsport-Szene dem Debüt entgegenfiebert, schickten die Ingolstädter ihre drei Stars schon Monate vor dem ersten Rennen auf den Roten Platz.

Pressekonferenz im Museum für moderne Kunst, feierliche Enthüllung des 460 PS starken Rennautos, Fotoshooting auf dem Roten Platz, Begeisterung und unzählige Autogrammwünsche der russischen Fans - der erste Besuch der DTM-Stars im Herzen Moskaus sorgte für mächtig Furore. "Die Ergänzung des Kalenders um ein Rennen in Moskau ist ein entscheidender Schritt für die DTM. Es ist eine tolle Möglichkeit, uns in einem ebenso wichtigen wie motorsportaffinen Markt zu präsentieren", sagt Audi-Motorsportchef Wolfgang Ullrich.

Die Zahlen betonen die Bedeutung des Landes für Audi: Mehr als 33.500 an russische Kunden ausgelieferte Automobile im Jahr 2012 entsprechen einem Plus von 44,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Unter den zehn größten Absatzmärkten für Audi war Russland im vergangenen Jahr der am schnellsten wachsende. "Toll, mit welch großer Begeisterung wir in Moskau empfangen worden sind", erklärt Mattias Ekström, der zuvor noch nie in Russland war. "Ich freue mich immer darüber, neue Länder und Menschen kennenzulernen."

"Schon nach dem ersten Tag hier in Moskau bin ich überzeugt: Es ist eine sehr gute Entscheidung, hier ein Rennen zu fahren. Ich kann es kaum abwarten, im August zurückzukehren", so der Schwede weiter. Auch bei Mortara sind die Erwartungen hoch: "Ich kenne den Moskau Raceway noch nicht, aber das Layout sieht interessant aus und verspricht viel Action. Ich denke, die Zuschauer werden auf und natürlich auch neben der Strecke eine Menge geboten bekommen. Ich bin schon jetzt sehr gespannt auf den ersten Auftritt der DTM in Russland."

Auch Elena Smirnova, Geschäftsführerin von Audi in Russland, teilt die Vorfreude der beiden Audi-Stars: "Der Motorsport ist für unsere Marke die beste Schmiede für neue Technologien. Jetzt, da überall im Land professionelle Rennstrecken gebaut werden, hat Audi die Chance, dem russischen Publikum diese sportliche Facette der Marke hautnah zu präsentieren. Die Audi-Fans hier freuen sich schon auf den Beginn der neuen DTM-Saison. Erstmals können sie unsere Fahrer vor Ort am Moskau Raceway anfeuern."

Fotoquelle: Audi

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.