Bruno Spengler quälte sich über 30 Runden lang mit dem Schnitzer-M3

DTM 2013

— 05.05.2013

Spenglers heimlicher Schlamassel: Mysteriöses "Problem"

Der BMW-Frontmann erklärt seinen durchwachsenen Saisonauftakt mit Handlingschwierigkeiten, hatte aber zuvor einen positiven Eindruck

Platz fünf kann eigentlich nicht der Anspruch eines amtierenden Meisters sein. Dennoch wirkte Bruno Spengler nach dem Saisonauftakt in Hockenheim nicht unglücklich über sein Abschneiden. Denn was von Außen niemand erkannt hatte: Der Kanadier kämpfte mit einem großen Handicap und war deshalb nicht in der Lage, den zwischenzeitlich eroberten dritten Rang zu halten. Was genau am karbonschwarzen M3 defekt war, verrät Spengler im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com' nicht.

Nur so viel: "Leider habe ich zwei Runden nach der Safety-Car-Phase ein großes Problem im Frontbereich des Autos bekommen, das sich über das ganze Rennen hinweg hielt", berichtet er von großen Schwierigkeiten, sich im Zweikampf mit Konkurrenten überhaupt auf der Strecke zu halten. Das Fahrverhalten seines Boliden war kaum noch als solches zu bezeichnen. "Ich musste viel kämpfen und habe eine Menge Zeit verloren", erzählt Spengler von einem nervösen Auto, dass die Ideallinie nur aus Erzählungen kannte.

Der Meister spielte seine Routine aus, auch wenn aus dem "super Start" letztlich nicht das wurde, was er sich vom Rennen versprochen hatte: "Ich konnte am Anfang auf die Spitze aufschließen", meint der Schnitzer-Pilot. "Ich habe versucht, einfach konstant zu fahren, keinen Fehler zu machen und im Rhythmus zu bleiben. Somit ist es ein gutes Ergebnis." Auf Dauer jedoch will sich Spengler nicht mit Punktresultaten zufrieden geben und kündigt, alles daran zu setzten, um schon in Brands Hatch in der Vorjahresform zu sein.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Von Stuttgart bis München: Die Top 10 DTM-Spezialdesigns

News

Fotostrecke: DTM-Rennsieger mit verschiedenen Marken

News

Das ist der neue DTM-Audi im Detail

News

Weltpremiere in Genf: Der neue Audi RS 5 DTM

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung