Augusto Farfus zeigte als Zweiter eine starke Leistung zum Auftakt der Saison

DTM 2013

— 04.05.2013

Bestes BMW-Team: RBM mit Farfus in Reihe eins

Augusto Farfus war im Qualifying in Hockenheim als Zweiter bester BMW-Pilot - Sportchef Jens Marquardt lobt die Performance von Bart Mampaeys Team

Das RBM-Team von Bart Mampaey war heute im ersten Qualifying der DTM-Saison 2013 in Hockenheim die beste der vier BMW-Mannschaften und brachte mit Augusto Farfus sogar ein Auto in die erste Startreihe. "Augusto hat unsere Farben im letzten Qualifying-Abschnitt wrdig vertreten und sich als Zweiter eine tolle Ausgangsposition fr morgen erarbeitet", ist Jens Marquardt zufrieden.

"Aber ich bin sicher, dass wir auch von Bruno Spengler, Joey Hand und unseren weiteren Piloten dahinter noch einiges zu erwarten haben", sagt der BMW-Sportchef. "Das Team RBM hat auch Joey Hand auf Platz neun gebracht und einen tollen Job gemacht. Gratulation an Bart, das haben sie super hinbekommen! Ich bin sehr gespannt darauf, wie das Rennen morgen verlaufen wird. Vieles ist neu, und alle Teams und Fahrer werden neue Erfahrungen machen."

Farfus konnte als Zweiter nahtlos an sein starkes Finish der Saison 2012 anknpfen und sicherte sich 0,116 Sekunden hinter Polesetter Timo Scheider eine hervorragende Ausgangsposition - als einziger BMW-Pilot in der Top-4-Superpole. "Das war ein guter Start in die neue Saison", freut sich der Brasilianer. "Wir waren ber alle Qualifying-Sessions sehr schnell unterwegs und immer vorne dabei."

Farfus in Q4 nicht mit den besten Verhltnissen

"Das Schwierige heute war, bei wechselhaften Bedingungen zur richtigen Zeit auf die Strecke zu gehen", analysiert Farfus. "Nach meiner schnellen Runde in Q4 wurde es weiter trockener. So war mir klar, dass die Fahrer nach mir noch bessere Chancen auf die Pole hatten. Deshalb bin ich sehr glcklich ber meinen zweiten Platz. 2012 ist die Saison fr mich in Hockenheim mit einem Topergebnis zu Ende gegangen. Und auch mit dem Start in die neue Saison bin ich bis jetzt sehr zufrieden."

Auch Hand, der in Q3 immerhin ein Fahrzeug hinter sich lie, klingt zufrieden: "Mein Ziel in dieser Saison war es, im Qualifying konstant unter die Top 10 zu kommen. Das ist mir mit Platz neun heute schon einmal geglckt. Das Auto war gut, aber mir ist es nicht ganz gelungen, das Maximum herauszuholen. Die Bedingungen waren aber alles andere als einfach, jeder htte Erster oder Letzter werden knnen. Also bin ich mit meinem Ergebnis zufrieden."

Bedingungen schwierig einzuschtzen

"Ich bin drittschnellster BMW, und das ist gut", fhrt der Amerikaner fort. "Am Ende waren alle auf Slicks, und da waren die Bedingungen sehr schwierig einzuschtzen. In der Haarnadel war es noch nass, Kurve 8 auch, aber das Motodrom war komplett trocken. Da musste man einerseits aufpassen, andererseits aggressiv sein. Ich brachte die Reifen nicht schnell genug auf Temperatur und habe es selbst nicht umgesetzt. Das Auto wre gut genug gewesen."

"Das ist die gute Nachricht, denn als die Strecke trocken war, war das Auto wirklich schnell", sagt Hand. "Als sie mir gesagt haben, dass es meine letzte Runde sein wrde, war ich berrascht, aber es ist okay. Ich habe ein Trockensetup, aber ich glaube, da sind alle hnlich unterwegs. Du musst auf die Trockenkarte setzen, um nicht das ganze Rennen ein falsches Setup zu haben. Meine Starts sind besser geworden. Da mchte ich gleich drei oder vier Autos berholen, und dann bin ich Top 5."

Insgeheim hofft er sogar auf eine kleine berraschung: "Mit diesen neuen Regeln wei niemand, was passieren wird. Es ist ein vllig neues Strategiespiel. Hoffentlich setzen wir auf die richtige Strategie, aber ich bin zuversichtlich und habe mit RBM ein groartiges Team hinter mir. Ich habe ein sehr gutes Gefhl. Und die Jungs von BMW Motorsport sind auch sehr gut. Was die Leute hinter mir angeht, muss ich mir keine Sorgen machen."

Fotoquelle: msp.lu

Weitere DTM Themen

News

Knalleffekt: Mercedes steigt Ende 2018 aus der DTM aus!

News

Wittmann disqualifiziert, Rockenfeller neuer Sieger

News

DTM-Live-Ticker Zandvoort: Der Sonntag in der Chronologie

News

Mercedes-DTM-Ausstieg: Wie geht es 2019 mit der DTM weiter?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung