Mattias Ekström driftete mit dem Rallyecross-Polo auf Platz vier

DTM 2013

— 30.06.2013

X-Games in München: Ekström auf Platz vier

Audi-DTM-Pilot Mattias Ekström holt sich am Steuer eines Volkswagen Polo R den vierten Platz beim Rallyecross-Event der X-Games in München

Dieses Motorsport-Spektakel wollte sich auch Volkswagen-Motorsportdirektor Jost Capito nicht entgehen lassen: Im Rallyecross-Finale der X-Games in München hat Mattias Ekström im Volkswagen Polo R von Marklund Motorsport aus Schweden den vierten Platz belegt. Der Sieg ging an den Briten Liam Doran.

Vor ausverkauften Rängen auf dem "Fröttmaring" - der Parcours war eigens für die X-Games in Sichtweite der Allianz-Arena errichtet worden - brachte der zweimalige DTM-Champion seinen über 500 PS starken Boliden souverän ins Ziel. Zuvor hatte Ekström auf der 807,3 Meter langen Strecke nahe der Heimstatt des FC Bayern München in seinem Qualifikationsrennen Platz eins belegt.

"Rallyecross hat mir eine Menge Spaß gemacht und die Performance des Polo war wirklich gut", urteilt der Schwede nach dem Rennen. Bereits am Samstag hatte Ekström im Nachholrennen für den bei den X-Games in Barcelona abgesagten Wettbewerb einen guten fünften Platz belegt.

Fotoquelle: Volkswagen

Weitere DTM Themen

News

Best of Ekström 2017: "Ekis" coolste Sprüche

News

DTM mit großem Potenzial: Kommt irgendwann eine WM?

News

Privatteams in der DTM: Wie soll das gehen?

News

Gass: DTM-Ende wäre "Schlag für deutschen Motorsport"

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen