Marco Wittmann bestreitet in diesem Jahr seine erste DTM-Saison

DTM 2013

— 25.08.2013

Wittmann: "Stadtrennen faszinieren mich"

MTEK-BMW-Pilot Marco Wittmann im Interview über seine Vorlieben auf und abseits der Rennstrecke: Macao als Lieblingsstrecke, aber nicht als Domizil

An der Seite von Ex-Formel-1-Pilot Timo Glock bestreitet Marco Wittmann für MTEK-BMW seine Rookie-Saison in der DTM. Am Red-Bull-Ring stand der 23-Jährige als Zweiter erstmals auf dem Podest.

Im Interview spricht Wittmann über seine Vorlieben auf und abseits der Rennstrecke und darüber, was die Leute noch nicht von ihm wissen.

Frage: "Marco, wo fühlst du dich zu Hause?"
Marco Wittmann: "In Markt Erlbach in Mittelfranken. Momentan wohne ich noch bei meinen Eltern, in einer recht großen Wohnung im Kellergeschoss. Allerdings werde ich dieses Jahr noch von zuhause ausziehen."

Frage: "Was macht dich glücklich?"
Wittmann: "Der Motorsport. Das ist meine Leidenschaft, die absolute Nummer eins in meinem Leben. Wenn es im Motorsport gut läuft, bin ich auch privat zufrieden und glücklich."

Frage: "Was fasziniert dich am Motorsport?"
Wittmann: "Natürlich ist das Gefühl, ganz oben auf dem Treppchen zu stehen, mit nichts zu vergleichen. Die vielleicht größte Herausforderung ist aber, dem Druck, der am Start und während des Rennens auf deinen Schultern lastet, standzuhalten."

Frage: "Welche Erinnerungen hast du an dein erstes Rennen?"
Wittmann: "Da war ich sieben oder acht Jahre alt. Wie es gelaufen ist, weiß ich gar nicht mehr so richtig. An was ich mich aber erinnern kann, ist, dass Sebastian Vettel mitgefahren ist."

Frage: "Kannst du dich noch an deinen ersten Sieg erinnern?"
Wittmann: "Nicht genau. Wenn du mit sieben oder acht Jahren im Kart sitzt, dann denkst du nicht wirklich daran: Das Rennen muss ich jetzt gewinnen. In diesem Alter geht es eher um den Spaß am Fahren."

Frage: "Welches war dein schönster Moment im Motorsport?"
Wittmann: "Da muss ich nicht lange überlegen: Als ich erfahren habe, dass ich 2013 für BMW in der DTM an den Start gehen darf."

Frage: "Was bedeutet BMW für deine Karriere?"
Wittmann: "Eine ganze Menge. Ich habe mein Handwerk in der Formel BMW gelernt. Nach meiner Zeit in der Formel 3 bin ich zur BMW-Familie zurückgekehrt. Jetzt bekomme ich die Chance, ein echter Profirennfahrer in einer hochkarätigen Serie zu werden. BMW hat mich gefördert und meine Karriere dadurch entscheidend geprägt."

Frage: "Welches Auto fährst du privat?"
Wittmann: "Bis vor kurzem einen BMW 3er, jetzt einen BMW M3."

Frage: "Deine Lieblingsstrecke?"
Wittmann: "Macao und Norisring. Mich faszinieren Stadtrennen einfach. Macao ist die vielleicht anspruchsvollste Strecke überhaupt und der Norisring ist meine Heimstrecke."

Frage: "Welche Hobbys hast du?"
Wittmann: "Auch wenn ich ein freies Wochenende habe, schaue ich mir alle möglichen Rennen im Fernsehen an. Ich kann mich für alles begeistern, was mit Autos zu tun hat. Im Winter fahre ich sehr gerne Ski."

Frage: "Dein Lieblingsfilm?"
Wittmann: "The Fast and the Furious."

Frage: "Deine Lieblingsmusik?"
Wittmann: "Aktuelle Charts."

Frage: "Dein Lieblingsessen?"
Wittmann: "Italienisch."

Frage: "Dein Lieblingssport?"
Wittmann: "Ich habe noch nicht so viel Urlaub gemacht, aber Macao ist schon ziemlich beeindruckend. Länger dort zu bleiben, das wäre allerdings nichts für mich. Allein schon, weil ich chinesisches Essen nicht so sehr mag."

Frage: "Hattest du in deinem Leben schon einmal richtig Angst?"
Wittmann: "Nein, wenn ich im Auto sitze, habe ich keine Angst. Nur Respekt vor der Strecke und den Konkurrenten."

Frage: "Wer ist dein größter Fan?"
Wittmann: "Meine Familie."

Frage: "Was ist deine größte Stärke?"
Wittmann: "Ich komme auf neuen Strecken schnell zurecht und brauche keine lange
Eingewöhnungsphase. Und ich bin ein Fighter, kann mich im Rennen immer wieder in
Zweikämpfen mit fairen Mitteln durchsetzen."

Frage: "Was ist deine größte Schwäche?"
Wittmann: "Ich kann nicht verlieren."

Frage: "Was wissen die Leute noch nicht über dich?"
Wittmann: "Ich habe eine dreijährige Ausbildung zum Karosseriebauer gemacht. Wenn es die Zeit erlaubt, helfe ich auch jetzt noch im Betrieb meines Vaters mit."

Fotoquelle: BMW

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.