Marco Wittmann und Timo Glock freuen sich auf ihre Reise an die Nordsee

DTM 2013

— 23.09.2013

BMW-MTEK will zurück in die Punkte

Marco Wittmann und Timo Glock peilen nach einem enttäuschenden Rennen in Oschersleben wieder einen Platz unter den besten Zehn an

Nach einem wenig überzeugenden Auftritt in Oschersleben will das BMW-Team MTEK beim anstehenden Dünenrennen von Zandvoort wieder in die Top-10 fahren und Punkte aus den Niederlanden mitnehmen. Sowohl beide Piloten, Marco Wittmann und Timo Glock, als auch Teamchef Ernest Knoors freuen sich auf den eigenwilligen Kurs direkt am Nordseestrand. Besonders im Qualifying wird sich das Team aber verbessern müssen, will man diesmal um Zählbares kämpfen.

"Der Circuit Park ist keine moderne Designerstrecke, sondern eher ein Naturkurs. In den vielen schnellen Kurven kommt es vor allem auf eine gute Aerodynamik des Fahrzeugs an. Denn in diesen Abschnitten kann man viel Zeit gewinnen, aber eben auch verlieren", weiß Wittmann. Der 23-Jährige möchte nach einem enttäuschenden zwölften Platz in Oschersleben wieder nach vorn kommen: "Ich bin fest entschlossen, das Potenzial unseres Autos voll auszuschöpfen und wieder Punkte zu sammeln."

Sein Teamkollege Timo Glock freut sich ebenfalls auf seine DTM-Premiere auf einem wohlbekannten Kurs: "Schon zu meinen Formel-3-Zeiten bin ich in Zandvoort angetreten. Der Circuit Park ist eine ziemlich schöne Strecke. Es gibt einige Highspeed-Kurven, die im DTM-Auto sicher interessant zu fahren sind." Er freue sich deshalb darauf, nach Zandvoort zurückzukehren und erhofft sich ein ähnliches Ergebnis wie Wittmann: "Vielleicht können wir ja wieder ein paar Zähler mitnehmen."

Teamchef Knoors würde trotz der schlechten Platzierungen 12 und 15 gern an der Pace vom letzten Rennen anknüpfen: "Abgesehen vom unglücklich verlaufenen Qualifying haben wir in Oschersleben zuletzt eine gute Leistung gezeigt. Unsere Pace ist gut, wir dürfen uns allerdings keinerlei Fehler leisten, damit wir sie auch in ein gutes Ergebnis verwandeln können." So wolle auch er nach Möglichkeit wieder in die Punkte kommen. Eine weitere Besonderheit für Knoors: "Obwohl das BMW-Team MTEK in Garching zu Hause ist, freue ich mich natürlich sehr auf mein persönliches Heimspiel in den Niederlanden."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Timo Scheider: "Man muss Angst um die DTM haben"

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

DTM 2016: Die Top 10 Crashes

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.