Erste Pole-Position für MTEK und Wittmann: In Zandvoorts Dünen eine Macht

DTM 2013

— 28.09.2013

Pole-Position für Wittmann: BMW noch nicht geschlagen

Der MTEK-Junior startet in Zandvoort vor Augusto Farfus, der sich im Titelduell mit Mike Rockenfeller (3.) durchsetzte und ein bisschen mehr hoffen darf

Das Titelduell zwischen Audi-Favorit Mike Rockenfeller und seinem BMW-Herausforderer Augusto Farfus bestimmte am Samstag im sonnigen Zandvoort das Qualifying zum neunten DTM-Lauf der Saison. Lachender Dritter war aber Marco Wittmann. Der 23-jährige MTEK-Junior holte sich die Pole-Position vor dem Brasilianer, der zuvor die Szenerie dominiert hatte. Rockenfeller blieb auf Tuchfühlung und startet am Sonntag von Rang drei. Timo Scheider ist als Vierter sein erster Helfer.

Während Timo Glock als Achter eines seiner besseren Zeittrainings erlebte, war Bruno Spengler mit Platz 16 bedient. Ein rabenschwarzer Samstag war es für Mercedes. Gary Paffett hielt als Zwölfter die Fahnen der Stuttgarter auf Halbmast. Für die Ex-Titelkandidaten Christian Vietoris (17.) und Robert Wickens (21.) sieht es sogar noch übler aus. Der Kanadier ist einer von drei Sternchenträgern am Ende des Feldes.

Fotoquelle: BMW

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.