Witali Petrow gibt heute in Portimao im DTM-Mercedes Gas

DTM 2014

— 23.01.2014

Petrow testet DTM-Mercedes in Portimao

Ex-Formel-1-Pilot Witali Petrow testet heute in Portimao als erster Russe einen DTM-Mercedes und macht sich Hoffnungen auf ein Engagement

Ex-Formel-1-Pilot Witali Petrow bekundete schon vor einigen Monaten beim DTM-Gastspiel in Moskau sein großes Interesse an der Tourenwagenserie, heute Donnerstag darf er im portugiesischen Portimao einen DTM-Mercedes testen. Es ist nicht seine erste Erfahrung in einem DTM-Auto, da er im Sommer 2013 beim Moscow City Race rund um den Roten Platz als auch im Rahmenprogramm auf dem Moscow Raceway ein Mercedes-DTM-Taxi pilotieren durfte.

"Ich freue mich sehr und bin wirklich dankbar dafür, dass Mercedes-Benz mir diese Testfahrt in einem DTM-Auto ermöglicht", freut er sich über seinen ersten "echten" DTM-Test. "Dieser Test ist eine tolle Gelegenheit, wieder ein leistungsstarkes Rennauto zu fahren. Die DTM ist auf einem Top-Level, und die Autos sind wirklich klasse. Es ist großartig, der erste russische Fahrer zu sein, der ein DTM-Auto testen darf."

Nach seinen ersten Gehversuchen im DTM-Renntaxi stellte sich beim 29-Jährigen, der in der Formel 1 für Renault und Caterham an den Start gegangen war, Lust auf mehr ein: "Ich bin vorher noch nie ein solches Auto gefahren und die Demorunden haben mir viel Spaß gemacht. Besonders beeindruckt hat mich, wie gut das DTM Mercedes AMG C-Coupé in den Kurven liegt. Die DTM ist auf einem Top-Level und eine der stärksten Tourenwagenserien der Welt."

Der Russe rechnet sich Chancen auf ein Cockpit in der DTM aus, zumal er seit dem Formel-1-Aus 2012 auf Arbeitssuche ist. Das Budget für ein Engagement hat er laut eigenen Angaben aufgetrieben. Auch Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff zeigt sich an der "Rakete aus Wyborg" interessiert: "Russland ist ein sehr wichtiger Markt für die DTM und Mercedes-Benz. Nach der erfolgreichen DTM-Premiere auf dem Moscow Raceway im vergangenen Jahr ist das Interesse an der DTM in Russland stark gestiegen."

Nun sei Petrow an Mercedes herangetreten und hatte um einen Test angesucht: "Diesen Wunsch erfüllen wir ihm heute gerne", sagt der Österreicher. Man darf gespannt sein, ob Petrow in Portugal überzeugen kann und das DTM-Gastspiel in Moskau dieses Jahr mit einem Lokalmatador über die Bühne gehen wird.

Fotoquelle: Mercedes

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.