Seit 2011 drehen die DTM-Boliden auf Hankook-Reifen ihre Runden

DTM 2014

— 17.04.2014

Hankook: Mit viel Grip in das DTM Jubiläumsjahr 2014

Hankook ist auch in diesem Jahr Exklusivausrüster der DTM: Da es nur noch einen Pflichtboxenstopp gibt, kommt den Reifen eine große Bedeutung zu

Hankook rüstet auch 2014 die Teams und Fahrer der DTM exklusiv mit seinen "Ventus Race" Rennreifen aus. Im Jubiläumsjahr, in dem die DTM ihr 30-jähriges Bestehen feiert, versprechen überarbeitete Fahrzeuge und ein geändertes Reglement Hochspannung. Bei nur einem Boxenstopp darf der weichere und schnellere Optionsreifen nur noch maximal für die Hälfte der Renndistanz zum Einsatz kommen.

Speziell beim am gelben Hankook Schriftzug erkennbaren "Ventus Race Plus" wird es erfolgsentscheidend sein, die Leistung des Reifens über diese begrenzte Zeit maximal abzurufen. Nach ersten Tests während der Wintermonate zeigen sich die DTM-Teams und Ingenieure äußerst zufrieden und freuen sich auf die neue Saison.

"Die mehreren tausend Testkilometer, die wir während des Winters gemeinsam mit den Teams absolviert haben zeigen, dass unsere Reifen auch mit den neuen DTM-Boliden perfekt harmonieren", erklärt Manfred Sandbichler, Direktor Motorsport bei Hankook Europa. Neben den überarbeiteten Fahrzeugen sorgen auch zwei Unbekannte im Rennkalender für zusätzliche Spannung: Sowohl der Hungaroring in Ungarn als auch der Kurs in Guangzhou, China feiern Premiere in der aktuellen DTM.

"Unsere langjährige Erfahrung wird uns dabei helfen, Fahrer und Teams auch auf diesen neuen Strecken optimal mit dem passenden Reifen-Setup und bestmöglicher Reifenperformance zu unterstützen und den dortigen Fans eine großartige Show zu liefern", so Sandbichler. Das umfangreiche Equipment des exklusiven Reifenpartners wird verteilt auf vier 40-Tonnen Lastzüge an die DTM-Strecken gebracht.

Mehr als 30 Hankook Mitarbeiter sind während der Rennwochenenden vor Ort, um Teams und Fahrer vom Rollout bis nach Rennende optimal zu unterstützten. Neben den perfekt auf die spektakulären Boliden abgestimmten Rennreifen vom Typ "Ventus Race" kommt auch 2014 wieder die zusätzliche Options-Variante zum Einsatz. Bei gleichen Größen - 300/680 R 18 für die Vorder- und 320/710 R 18 für die Hinterachse - wird der "Ventus Race Plus"-Slick für einen definierten Zeitraum deutlich schnellere Rundenzeiten ermöglichen und so, wie bisher, für zusätzliche spektakuläre Überholmanöver auf den Rennstrecken sorgen.

"In der DTM rückt durch das geänderte Reglement unser Basis-Slick 'Ventus Race' wieder mehr in den Vordergrund," erklärt Christophe Stucki, DTM-Chef-Ingenieur bei Hankook "Ein ausgeglicheneres Setup zu finden, dass die optimale Leistung aus beiden Reifen herausholt, wird in diesem Jahr ein entscheidender Erfolgsfaktor für die Teams und Fahrer werden."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

News

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.