Back in Black: Bruno Spengler tritt auch in diesem Jahr in schwarzer Lackierung an

DTM 2014

— 21.04.2014

Für Spengler ist das zehnte DTM-Jahr "wie das erste"

"Ich kann es kaum erwarten": Der frühere DTM-Champion Bruno Spengler geht hochmotiviert in die Rennsaison 2014 und "will noch mehr"

Hockenheim 2005. Das war das erste DTM-Rennwochenende in der Karriere von Bruno Spengler. Seither hat der kanadische Rennfahrer in der Meisterschaft einiges erlebt und 2012 für BMW den Fahrertitel eingefahren. 2014 bestreitet Spengler bereits seine zehnte DTM-Saison. Und der 30-Jährige ist so motiviert wie eh und je. "Jede Saison ist eine neue Herausforderung", sagt er.

Die Zeit seit seinem DTM-Einstieg sei "wie im Fluge" vergangen, meint er an der Schwelle zu seinem Jubiläumsjahr. "Als alter Hase fühle ich mich deshalb aber noch lange nicht. Ich glaube, dass ich noch viele tolle und erfolgreiche Jahre in der DTM vor mir habe. Und irgendwie fühlt sich das zehnte Jahr für mich wie das erste an." 2014 darf sich Spengler zumindest wieder mal mit einem neuen Auto beschäftigen.

BMW hat den erfolgreichen M3 in Rennrente geschickt, bringt in dieser Saison den neuen M4 an den Start. Und damit will Spengler an seine früheren Erfolge anknüpfen - oder noch besser abschneiden, wie er sagt: "Ich bin einfach nie zufrieden mit dem, was ich erreicht habe, sondern will immer noch mehr. Das motiviert mich, das treibt mich an. Ich will immer den maximalen Erfolg", so der Kanadier.

Doch ist der von ihm angesprochene "maximale Erfolg" in diesem DTM-Jahr auch drin? Das weiß Spengler nicht einzuschätzen: "Noch ist es schwierig zu sagen, wie stark wir mit dem neuen Auto sein werden." Fest steht für ihn jedoch zweifelsfrei: "Die Vorfreude ist riesengroß. Der Winter war sehr, sehr lang. Ich kann es kaum erwarten, endlich wieder um Punkte und Siege zu kämpfen."

Fotoquelle: BMW AG

Weitere DTM Themen

News

Vielbeachteter DTM-Showauftritt beim Super-GT-Finale in Japan

News

Spitzen aus Japan: "Ausgerechnet Mercedes geht jetzt ..."

News

Audi-Fahrer 2018: DTM-Champion Rast noch ohne Vertrag

News

DTM-Kalender 2018: Kein Rennen auf dem Salzburgring

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung