DTM-Auftakt in Hockenheim: Pre-Events

DTM 2014

— 03.05.2014

Audi jubelt (still) über erste Pole: "Das beste Geschenk"

Adrien Tambay genießt seine erste Pole-Position in der DTM still, schielt aber schon auf seinen ersten Sieg - Großes Lob von Dieter Gass: "Für ihn wird ein Traum wahr"

Die erste Pole ist immer die schönste, oder? Eigentlich sollte Adrien Tambay heute strahlend jeden im Fahrerlager umarmen, doch der junge Franzose zeigt sich trotz der ersten Pole-Position beim Saisonauftakt der DTM in Hockenheim abgeklärt. Ruhig und gelassen spricht er über seinen Samstag, der besser nicht hätte laufen können. Doch eines versichert er: "Ich bin wirklich glücklich, auch wenn ich nicht so aussehe. Ich bin glücklich, aber ich habe es noch nicht so wirklich realisiert."

Schon häufiger war der Abt-Pilot nah an der Spitzengruppe zu finden, doch heute hat es endlich sogar für den Platz an der Sonne gereicht. "Ich habe es geschafft, weil wir es endlich zusammengebracht haben", nickt er. "Es ist in der DTM immer hart, an der Spitze zu sein. Alles ist ziemlich eng. Ich denke, ich hatte schon einige Rennen lang die Pace, aber ich konnte nie alles zusammenbringen."

Und beinahe wäre diese Serie auch in Hockenheim weitergegangen: "Auch hier war ich an diesem Fehler nah dran, und wäre beinahe in Q1 hängengeblieben", muss er zugeben. Doch von Minute zu Minute wurden Tambay und sein Abt-Audi schneller: "Das Team hat einen guten Job gemacht, und wir haben uns im Laufe des Qualifyings verbessert. Es ist hart zu glauben, dass ich in meiner letzten Runde noch einmal so zulegen konnte."

Doch Abt war heute das stärkste Team, alle vier Piloten schafften es unter die Top 7. Warum das der Fall ist, kann Tambay allerdings nur raten: "Wenn ich das wüsste, dann wären wir immer in den Top 8. Es ist wirklich schwierig zu wissen, was den Unterschied ausmacht. Für die Abt-Jungs ist das eine große Belohnung, alle arbeiten so hart - in den letzten beiden Nächten waren sie bis 3 Uhr morgens am werkeln. Alle Mechaniker sind ziemlich erschöpft, und ich denke, dass dies das beste Geschenk für sie gewesen ist."

Ist morgen dann sogar der erste Sieg fällig? "Das wünsche ich mir. Wir sind auf der Pole, und ich denke nicht, dass wir Zweiter im Rennen werden wollen. Aber die anderen werden mir das Leben nicht einfach machen. Es geht einfach darum, fokussiert zu sein und keine Fehler zu machen. Es ist das erste Rennen, es ist ein guter Start, aber die Punkte gibt es erst morgen", so der Franzose.

Auch Audi-Rennleiter Dieter Gass zeigt sich begeistert: "Wir sind extrem zufrieden mit dem heutigen Resultat. Es war ein sehr langer, harter und schwieriger Winter für uns. Die Aufbauzeit für das Auto war extrem knapp, und wir haben unsere Jungs enorm unter Druck gesetzt. Es gab viele lange Nächte, und es gibt keinen besseren Weg, die Leute zu belohnen, als von Pole zu starten. Wir sind wirklich sehr glücklich darüber - und natürlich auch für Adrian, der seine erste Pole heute einfahren konnte. Es war eine starke Performance von ihm. Wir wussten, dass er es schaffen konnte, darum fährt er ja auch für uns. Ich denke, für ihn wird ein Traum wahr."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Timo Scheider: "Man muss Angst um die DTM haben"

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

DTM 2016: Die Top 10 Crashes

News

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.