Die DTM-Hersteller haben letzte Woche drei Tage lang am Hungaroring getestet

DTM 2014

— 09.06.2014

DTM-Hersteller mit letztem Gruppentest vor der Sommerpause

Audi, BMW und Mercedes blieben im Anschluss an das DTM-Rennen in Budapest vor Ort, um Hungaroring noch drei Tage lang Testfahrten abzuhalten

Verlngerung in Budapest: Die drei DTM-Hersteller Audi, BMW und Mercedes haben den Ausflug nach Ungarn auch dazu genutzt, um nach dem Rennwochenende auf dem Hungaroring noch drei Tage lang zu testen. Bei den letzten offiziellen ITR-Probefahrten trafen die Marken auf "grtenteils gutes Wetter", wie es heit. Rundenzeiten oder sonstige Testdaten wurden aber nicht verffentlicht.

Immerhin gibt BMW einen kleinen Einblick in die Arbeit am Hungaroring: Die fnf Fahrer Augusto Farfus (RBM), Timo Glock (MTEK), Joey Hand (RBM), Maxime Martin (RMG) und Martin Tomczyk (Schnitzer) legten zusammen rund 4.000 Kilometer zurck und hatten offenbar keine greren Probleme zu beklagen. Der Test sei aus BMW-Sicht "auergewhnlich reibungslos" verlaufen.

Und das Programm am Hungaroring sah folgendermaen aus: "Das Hauptaugenmerk der Ingenieure lag darauf, das vorhandene Paket fr verschiedene Streckentypen zu perfektionieren. Dabei spielte der Umgang der Fahrzeuge mit den Reifen sowohl im Qualifying als auch im Rennen eine wesentliche Rolle", erklrt BMW in einer Pressemitteilung. Audi und Mercedes haben sich nicht zum Test geuert.

Fotoquelle: Audi

Weitere DTM Themen

News

Wittmann disqualifiziert, Rockenfeller neuer Sieger

News

DTM-Live-Ticker Zandvoort: Der Sonntag in der Chronologie

News

Welche Hersteller in die DTM 2019 einsteigen knnten

News

DTM Zandvoort: Reifendrama am Sonntag

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung