Die DTM startet durch, doch die Regeln sind sehr kompliziert und wenig Fan-freundlich...

DTM 2014

— 14.06.2014

"Zu viele Regeln": DTM zu kompliziert - auch für die Fahrer?

Pflicht-Boxenstopps, Zwei-Sekunden-Strafen und haltbare Options-Reifen: Nicht alle Fahrer sind begeistert vom teilweise sehr komplizierten DTM-Reglement

"Es ist schon etwas seltsam." Und das sagen die unmittelbar Beteiligten. Selbst den DTM-Piloten wird es im Reglement-Dschungel der Meisterschaft hin und wieder zu bunt. Pflicht-Boxenstopps, Zwei-Sekunden-Strafen, haltbare Options-Reifen, verstellbare Heckflügel und Performance-Gewichte in 2,5-Kilogramm-Schritten: All das hilft nicht dabei, den Zuschauern ein nachvollziehbares Rennen zu zeigen.

Und wie Jamie Green (Rosberg-Audi) denken viele Fahrer aus dem aktuellen Starterfeld. Der DTM-Routinier aus Großbritannien meint: "Wir haben zu viele Regeln. Und je mehr Regeln du hast, umso komplizierter machst du es für die Fans. Es ist einfach zu kompliziert. Das macht es schwierig, das Rennen zu verfolgen. Außerdem", so Green, "gibt es ein paar seltsame Regeln, die es offenbar nur in der DTM gibt."

In der Tat: Das Reglement der Meisterschaft hebt sich in einigen Passagen von anderen Reglements ab. Und das schafft ganz neue Probleme. Zum Beispiel dann, wenn die Piloten mit allen vier Rädern über den Streckenrand hinausfahren. Und das kommt oft vor. "Ich glaube, es gibt wenige Rennserien, die da so viele Probleme haben wie wir", sagt Timo Glock (MTEK-BMW). "An was das liegt? Ich weiß es nicht."

Dabei haben die Regelmacher zur Saison 2014 versucht, mehr Übersichtlichkeit zu schaffen. Mit gemischtem Erfolg, wie eine Umfrage von 'Motorsport-Total.com' zeigt, bei der rund 800 Stimmen abgegeben wurden. Sind die Rennen durch die neuen Regeln lesbarer geworden? 63 Prozent sagen nein, nur 23 Prozent sagen ja. Die restlichen 14 Prozent wissen die Situation (noch) nicht einzuschätzen.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.