Mattias Ekström will endlich einen Norisring-Pokal, den er behalten darf

DTM 2014

— 23.06.2014

Audi am Norisring: Heimspiel mit Nachholbedarf

Nach der Farce um Mattias Ekström wollen die Ingolstädter ihre zwölfjährige Durststrecke ohne Sieg in den Straßen Nürnbergs beenden: "Erwartungen hoch"

Mit sechs Titeln im vergangenen Jahrzehnt ist Audi die erfolgreichste Marke der jüngeren DTM-Geschichte. Doch in der Erfolgsbilanz fehlt seit 2002 ein Sieg beim Heimspiel am Norisring. Entsprechend motiviert sind Hersteller, Fahrer und Teams vor dem einzigen Stadtrennen im Kalender, das am kommenden Wochenende steigt. Nach dem Gastspiel in Ungarn kehrt die DTM mit dem Rennen im Herzen Nürnbergs nach Deutschland zurück.

Die Audi-Standorte Ingolstadt und Neckarsulm liegen nur 80 respektive 140 Kilometer vom Rundkurs entfernt, was den Lauf zum doppelten Heimspiel macht. Wie in den Vorjahren werden weit mehr als 100.000 Zuschauer erwartet. Die Charakteristik des Norisrings ist einmalig: Zwei lange Geraden, zwei Spitzkehren, eine Schikane - das komprimiert auf 2.300 Metern und eingerahmt von Betonwänden und hohen Steintribünen. Der Kurs führt über sonst öffentliche Straßen mit wechselndem Belag aus Asphalt und Beton.

Der letzte Audi-Sieg in Nürnberg liegt zwölf Jahre zurück: 2002 gewann Laurent Aiello in einem privat eingesetzten Abt-Audi TT-R das Rennen nach einem packenden Duell mit Mercedes-Ikone Bernd Schneider. Seit dem vergangenen Jahr hat Audi mit Jamie Green den "König des Norisrings" in seinen Reihen, der das Rennen vor seinem Wechsel viermal für sich entschied.

2013 schien die Durststrecke für Audi bereits beendet, als Mattias Ekström als Erster die Ziellinie überquerte. Die Regelhüter unterstellten dem Schweden nach dem Rennen jedoch einen Verstoß gegen die Parc-Fermé-Regeln, weil sein Vater sowie ein Mechaniker Wasser in seinen Overall kippten und nahmen ihn infolgedessen aus der Wertung. Das Rennen blieb ohne Sieger. Ein Unikum in der Geschichte der DTM.

Audi-Stimmen vor dem Norisring-Wochenende

Dieter Gass (Leiter DTM): "Die Erwartungen an unser Heimspiel sind hoch. Das Ziel ist ganz klar der erste Saisonsieg. Im vergangenen Jahr haben wir den sportlich errungenen Sieg nach der Ziellinie verloren. Das hat uns lange beschäftigt und motiviert uns umso mehr, den Schwung aus den ersten drei Rennen mitzunehmen und in dieser Saison den ersten großen Erfolg zu feiern."

Hans-Jürgen Abt (Teamchef Abt): "Der Norisring ist für Audi und auch für unser Team in jedem Jahr etwas ganz Besonderes. Nach dem guten Wochenende in Budapest wollen wir bei unserem Heimrennen um den Sieg kämpfen und freuen uns auf die großartige Unterstützung der vielen Fans."

Ernst Moser (Teamchef Phoenix): "Der Norisring ist der Höhepunkt der Saison. Wir haben als Team in Budapest nur einen einzigen Punkt geholt. Unsere beiden Fahrer und die ganze Mannschaft wollen zeigen, dass sie es deutlich besser können."

Arno Zensen (Teamchef Rosberg): "Unser Team kommt nach ein paar Tagen Urlaub ausgeruht nach Nürnberg. Das gemeinsame Ziel ist schnell erklärt: Wir wollen den König des Norisrings wieder krönen."

Mattias Ekström: "Wie immer ist das Rennen am Norisring eines der aufregendsten Wochenenden im Jahr. 2013 hatte ich den Pokal schon in der Hand - dieses Mal will ich ihn abends auch mit nach Hause nehmen."

Jamie Green: "Trotz der vier Siege ist meine Premiere mit Audi auf dem Norisring im Vorjahr nicht gerade erfolgreich gewesen. Aber das habe ich abgehakt und jetzt blicke ich nur nach vorn. Mein Auto und auch ich selbst sind bestens vorbereitet, um es in diesem Jahr besser zu machen."

Miguel Molina: "Es ist ein wichtiges Rennen für uns. Ich war dort in der Vergangenheit zwar nicht besonders erfolgreich, aber jetzt habe ich mit meinem Teamkollegen Mattias Ekström den perfekten Lehrer - er ist dort immer extrem schnell. Ich werde mich an seine Tipps halten und versuchen, nach dem Erfolg in Budapest nachzulegen."

Edoardo Mortara: "Ich erinnere mich noch gut an das vergangene Jahr, als wir am Norisring ein sehr spannendes Rennen erlebt haben. Mattias Ekström wurde der verdiente Sieg leider wieder genommen. Wir werden alles dafür tun, um den Audi-Fans nach so vielen Jahren auch am Norisring wieder einen Grund zum Jubeln zu geben."

Nico Müller: "Der Norisring ist eine neue Strecke für mich, daher wird es nicht ganz einfach. Ich freue mich aber sehr darauf. Alle schwärmen von der einmaligen Stimmung. Ich werde versuchen, den Trend von Budapest fortzusetzen und die dort verpassten Punkte in Nürnberg zu holen."

Mike Rockenfeller: "Auch wenn es unser Heimrennen und der Saisonhöhepunkt ist, habe ich am Norisring immer am meisten zu kämpfen. Der fünfte Platz 2013 war eines der besseren Ergebnisse. Wichtig ist, dass mal wieder ein Audi-Fahrer dort gewinnt - und natürlich wäre ich das am liebsten selbst. Wir arbeiten hart daran, mit einer optimalen Abstimmung ins Wochenende zu starten."

Timo Scheider: "Ich habe gute und schlechte Erinnerungen an den Norisring. In diesem Jahr wäre es Balsam für meine Seele und vor allem wichtig mit Blick auf die Meisterschaft, wenn ich dort nach vorn fahren könnte. Mein Tempo in den ersten drei Rennen stimmt mich auf jeden Fall positiv."

Adrien Tambay: "Es ist immer aufregend, auf einem Stadtkurs zu fahren, denn für uns Piloten ist eine Strecke ohne Auslaufzonen eine große Herausforderung. Natürlich stehen wir als Audi-Piloten in der Pflicht, vor den eigenen Fans 110 Prozent zu geben. Ich möchte weiter Punkte sammeln - und zwar so viele wie möglich."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

News

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.