Kurz vor dem Ende plötzlich Fußgänger: Christian Vietoris am Norisring

DTM 2014

— 04.07.2014

Vietoris: Letzte Chance des Jahres verpasst?

Oschersleben-Sieger Christian Vietoris über sein großes Pech im Norisring-Rennen und die düsteren Aussichten für den kommenden DTM-Lauf in Moskau

Drei Nullrunden und ein Sieg - die bisherige DTM-Saison war für Christian Vietoris eine Reise mit vielen Tälern und einem Gipfel. Der Erfolg beim zweiten Saisonrennen in Oschersleben brachte den Mercedes-Piloten aus Gerolstein zwischenzeitlich auf Platz zwei der Gesamtwertung. Nun liegt er mit einigem Rückstand zur Spitze auf Platz sieben. Noch viel schlimmer: Die Aussichten in den verbleibenden Rennen des Jahres sind nach Einschätzung von Vietoris eher schlecht.

Beim Stadtrennen in Nürnberg hatte der 25-Jährige großes Pech. In aussichtsreicher Position liegend schied der Deutsche in der 74. von 82 Runden wegen eines nicht ordentlich fixierten Hinterrades aus. "Das Rad war nicht richtig montiert, vielleicht gab es auch ein Problem mit der Radmutter. Schade", so Vietoris im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'. Bis zu seinem Ausfall hatte der Mercedes-Pilot eine starke Vorstellung bei schwierigen Bedingungen gezeigt.

"Ich lag aussichtsreich im Rennen. Platz zwei am Norisring hätte mir richtig viele Punkte und auch wieder Rang zwei in der Meisterschaft gebracht. Von daher ist es umso ärgerlicher", sagt er. "Der Schlüssel zu unserer Performance war die Bremse. Wir konnten schön spät bremsen. Man muss sich das halt auch trauen. Am Norisring gibt es kaum Auslaufzonen. Da geht man schon ein gewisses Risiko ein, wenn man die zehn Meter später bremst, die dann die zwei oder drei Zehntel pro Runde ausmachen. "

"In Moskau werden wir wieder dort sein, wo wir vorher waren", blickt Vietoris mit wenig Vorfreude auf die kommenden Rennen, die für Mercedes vielleicht wieder schwieriger werden. "Deswegen bin ich umso enttäuschter, dass es am Norisring nicht geklappt hat. Es war wahrscheinlich die letzte Chance in diesem Jahr, wirklich nochmal ein richtig gutes Ergebnis zu holen. Moskau wird schwierig, da gibt es für uns nicht viel zu holen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.